Test AOC C27G2ZU – 240 Hz Curved Gaming-Monitor

Gekrümmter 27 Zoll Full HD Gaming-Monitor mit 240 Hz ist mit FreeSync Premium und G-Sync kompatibel

0
7803

Einleitung

In der Regel werden Spiele-Displays von AOC über die Gaming-Linie „AGON“ veröffentlicht. Mit dem C27G2ZU (C27G2ZU/BK) erreicht uns ein Monitor, der diesen Zusatz nicht enthält. Auch bunt blinkende LEDs sind nicht Teil des Konzepts. Liest man sich aber durch die Specs der Produkt-Website, kann sich der Proband durchaus als Supersportler bezeichnen.

Das 27 Zoll große Panel löst mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf und verwendet ein kontraststarkes VA-Panel im gebogenen Design. Sportlich wird es bei der Reaktionszeit von 0,5 ms, die allerdings den Zusatz „MPRT“ trägt und eher ein fiktiver Wert ist. Nicht weniger sportlich geht es bei der Bildwiederholungsfrequenz zu. Hier kann das Display mit nativen 240 Hz aufwarten. Der AOC C27G2ZU ist sowohl an AMD- als auch an NVIDIA-GPUs nutzbar. Verschiedene Gaming-Tools und Ergonomie-Funktionen runden das Angebot ab.

Ob das Modell Performance-technisch an seine leistungsstarke AGON-Brüder heranreicht, finden wir auf den folgenden Seiten heraus.

Detaillierte Informationen zu den Ausstattungsmerkmalen und den Spezifikationen finden Sie im Datenblatt des AOC C27G2ZU.

Lieferumfang

Geliefert wird der AOC C27G2ZU mit einem Bruttogewicht von 7,8 kg in einem farbenfrohen Hochglanzkarton. Der Transport gestaltet sich durch den Trageriemen auf der Oberseite sehr leicht.

Farbenfroher Hochglanzkarton des AOC C27G2ZU
Farbenfroher Hochglanzkarton des AOC C27G2ZU

Um an den Inhalt zu kommen, muss die Innenverpackung aus Styropor zunächst durch die schmale Oberseite gezerrt werden. Um dies einfacher zu gestalten und damit man durch den Kraftaufwand nicht nur einzelne Stücke aus dem Styropor herausreißt, ist es mit einer Kunststoffbanderole versehen. Die Innenverpackung besteht aus zwei Styroporformteilen. Auf der Oberseite befinden sich mehrere Fächer, in denen Bauteile und Zubehör verstaut sind. Letzteres besteht aus DisplayPort- und HDMI-Kabel. Produktdatenblatt, Sicherheitshinweise für den Aufbau und Energielabel bilden die Papierbeilage. Während man bei den meisten Herstellern erst den Umweg über die Website machen muss, um an das Handbuch zu gelangen, wird dies bei AOC noch auf einer CD-ROM geliefert. Zusätzlich befinden sich Treiber, Farbprofil und die Programme e-Saver und Screen+ auf der Scheibe.

Zubehör des C27G2ZU, AOC liefert eine CD-ROM mit
AOC liefert eine CD-ROM mit

Unter der Styroporschicht befindet sich gut geschützt das gebogene Display, das zusätzlich in einen Schaumstoffbeutel eingeschlagen ist.

Basis (fuß) des AOC C27G2ZU
Basis des AOC C27G2ZU
Tragarm des AOC C27G2ZU
Tragarm des AOC C27G2ZU

Um das Display aufzustellen, müssen zunächst Tragarm und Basis zusammengefügt werden. Zur Fixierung beider Teile verfügt die Basis auf der Unterseite über eine kleine Handschraube.

Handschraube dient zum Fixieren von Basis (Fuß) und Tragarm
Handschraube dient zum Fixieren von Basis und Tragarm

Die Halteplatte des Tragarms wird nun in das Display eingehängt und rastet über einen Schnellverschluss auf der Unterseite ein.

Über zwei Nasen wird das Display beim Tragarm eingehängt
Über zwei Nasen wird das Display eingehängt
Der Standfuß rastet über einen Schnellverschluss ein
Der Standfuß rastet über einen Schnellverschluss ein

Optik und Mechanik

Der AOC C27G2ZU besteht aus schwarzem Kunststoff mit roten Akzenten. Die Textur fühlt sich durch die samtartige Oberfläche recht wertig an. Anscheinend wurde eine Anti-Fingerprint-Technik auf der Oberfläche verwendet, die Feuchtigkeit sofort wieder verschwinden lässt. Vor Fettfingern schützt sie aber natürlich nicht.

Der Bildschirm verfügt über ein dreiseitiges rahmenloses Design, das an der Ober- und an den Außenseiten durch ein schmales Band in Position gehalten wird. Das sichtbare Bild beginnt wie bei allen randlosen Monitoren erst etwa 7 mm nach innen versetzt. Der untere Rahmen weist eine Höhe von 20 mm auf. Mittig ist das AOC-Logo in hellem Grau aufgedruckt. Rechts sind die Symbole für das OSD-Menü nahezu unsichtbar als Relief eingebracht. Damit bleibt das Design schön minimalistisch, doch fällt natürlich zunächst die Bedienung bei schlechten Lichtverhältnissen schwer.

Herstellerlogo mittig des unteren Rahmens
Herstellerlogo mittig des unteren Rahmens
OSD-Steuersymbole sind als Relief am unteren Displayrahmen eingebracht
OSD-Steuersymbole als Relief eingebracht

Rechts von den Symbolen ist die kleine Betriebs-LED platziert. Während des Betriebs leuchtet sie weiß und im Standby orange.

Die Tiefe des Displays beträgt an den Außenseiten etwa 15 mm. Die Rückwand verläuft von den Seiten zur Mitte in einem leichten Schwung und nimmt die Curved-Form aus der Front mit.

Die Belüftungsschlitze verlaufen über die gesamte Displayrückseite
Die Belüftungsschlitze verlaufen über die gesamte Rückseite

Im oberen Bereich befinden sich die beiden Lüftungsschlitze, die sich fast über die gesamte Breite erstrecken. Um das Design interessanter zu gestalten, wurden in die Rückwand rote Details eingearbeitet. Im unteren Bereich verfügt das Display über eine große Nische, in der das Anschluss-Panel mit vertikaler Kabelführung zu finden ist.

Der Bildschirm lässt sich auch an alternativen Halterungen betreiben. Hierfür muss einfach nur der Tragarm entfernt und die vier Schrauben gelöst werden. So ist das Display bereit für VESA-100-Tragesysteme.

Die Aufnahme der Trageplatte ist zugleich auch die VESA-100-Aufnahme
Die Aufnahme der Trageplatte ist zugleich auch die VESA-100-Aufnahme

Bei angesetztem Tragarm kann der AOC C27G2ZU nicht mit dem kompletten Ergonomieprogramm aufwarten, da der Pivot-Modus aufgrund des gekrümmten Displays fehlt. Für ein Gaming-Modell ist diese Funktion sowieso nicht elementar wichtig. Direkt hinter der Monitorhalteplatte befindet sich das Gelenk für die Neigungsverstellung. Es ermöglicht eine Neigung von 23 Grad nach hinten und um 5 Grad nach vorn.

Maximaler Neigungswinkel des Displays nach hinten
Maximaler Neigungswinkel nach hinten
Maximaler Neigungswinkel des Displays nach vorn
Maximaler Neigungswinkel nach vorn

Das gesamte Konstrukt läuft über ein Schlittensystem innerhalb des Monitorarms und erlaubt eine Höhenverstellung von insgesamt 130 mm. In tiefster Stellung befindet sich der untere Rahmen 85 mm von der Tischoberfläche entfernt.

Display in der niedrigsten Stellung von vorn
In der niedrigsten Stellung von vorn
Display in der niedrigsten Stellung von hinten
In der niedrigsten Stellung von hinten
Display in der höchsten Stellung von vorn
In der höchsten Stellung von vorn
Display in der höchsten Stellung von hinten
In der höchsten Stellung von hinten

Auf dem Weg nach unten verfügt der Tragarm über ein Fenster, durch das die angeschlossenen Kabel nach hinten abgeführt werden können.

Kabel werden durch ein Fenster im Tragarm nach hinten abgeführt
Kabel werden durch ein Fenster nach hinten abgeführt
Gelenk am Fußbereich für die seitliche Drehung
Gelenk für die seitliche Drehung

Ganz unten, wo Tragarm und Basis aufeinandertreffen, befindet sich ein weiteres Gelenk, das die seitliche Drehung über 30 Grad zu beiden Seiten ermöglicht.

Display mit seitlicher Drehung links
Seitliche Drehung links
Display mit seitlicher Drehung rechts
Seitliche Drehung rechts

Der AOC C27G2ZU erhält durch die Basis mit seinen zwei großen Auslegern vorn und den kleineren Stümpfen auf der Rückseite einen sehr soliden Stand. Damit das Konstrukt nicht auf dem Tisch umherrutscht, sind unterhalb der Basis an sämtlichen Fußenden Gummipads angebracht.

Die Unterseite der Basis besteht aus Metall und verfügt über Gummipads an den Fußenden
Die Unterseite der Basis besteht aus Metall und verfügt über Gummipads an den Fußenden

Der AOC C27G2ZU blinkt durch die fehlende Show-Beleuchtung zwar nicht wie ein Tannenbaum, muss sich vor den anderen Gaming-Displays aber nicht verstecken. Durch die sparsam eingesetzten roten Details wirkt der Proband ansprechend. Die Verarbeitung ist auf einem tollen Niveau, und die Mechanik der beweglichen Teile läuft ruhig und weich.

Design des AOC C27G2ZU
Design des AOC C27G2ZU

Technik

Betriebsgeräusche

Wir haben beim AOC C27G2ZU keine Betriebsgeräusche wahrnehmen können. Sowohl im Standby wie auch in Betrieb arbeitet der Monitor völlig geräuschlos, unabhängig davon, welche Helligkeit eingestellt ist. Auch spezielle Testbilder mit harten Kontrasten konnten dem Bildschirm kein Surren entlocken. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 36 W 28 W
140 cd/m² 18,8 W
Betrieb minimal 11,7 W
Energiespar­modus (Standby) 0,5 W 0,3 W
Ausgeschaltet (Soft Off) 0,5 W 0,2 W

Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (USB)

Der Hersteller nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 31 Watt. Das beiliegende Energielabel korrigiert diesen Wert mit 36 Watt sogar noch nach oben. Wir messen bei 100 % Leuchtdichte lediglich 28 Watt. Der Powerbutton senkt den Verbrauch auf 0,2 Watt. Im Standby-Modus messen wir 0,3 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten. Ein Netzschalter, um den Monitor komplett vom Stromnetz zu trennen, hat der AOC C27G2ZU nicht.

Bei 141 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 18,8 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu sehr guten 1,51 cd/W.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!