Test AOC C27G2ZU – 240 Hz Curved Gaming-Monitor
6/6

0
25 194

Sound

Dem AOC C27G2ZU wurden zwei Lautsprecher je 2 Watt spendiert, die sich auf der Rückseite hinter den Belüftungsöffnungen befinden. Der Klang ist sehr mager und verfügt nahezu über keinen Bass.

DVD und Video

Der AOC C27G2ZU verfügt für HD-Zuspieler über zwei HDMI-2.0-Schnittstellen. Der Ton wird direkt an die Lautsprecher oder, sofern belegt, an die Kopfhörerbuchse weitergeleitet.

Das OSD-Menü bietet unter „Leuchtkraft -> Öko“ einen Filmmodus. Die Einstellungen sind zwar in Ordnung, doch ist man in den Grundeinstellungen eingeschränkt und hat keine Möglichkeit, Einfluss auf die Leuchtdichte zu nehmen. Die bessere Option ist im Standardmodus vorhanden. Hier kann man die Einstellungen komplett vornehmen, wie es gefällt, und im Anschluss auf einen der drei Speicherplätze unter „Spieleinstellungen -> Spielmodus“ abspeichern. Bereits in den Grundeinstellungen wird ein farbenfrohes Bild angezeigt, das nahe bei D65 liegt. Hautfarben wirken gesund, und durch das hohe Kontrastverhältnis werden besonders dunkle Passagen gut durchzeichnet wiedergegeben.

Skalierung, Bildraten und Deinterlacing

Der Monitor stellt Material in 1080p und 720p einwandfrei als Vollbild dar. Auch SD-Auflösungen zeigt der AOC C27G2ZU richtig an und skaliert diese auf die volle Panel-Höhe mit Balken an den Seiten. Die Wahl des Seitenverhältnisses lässt sich einzig aktivieren, wenn am Zuspielgerät die Auflösung 480/576 (SD) eingestellt wird. Dann jedoch erhält man jede Menge Möglichkeiten und Simulationen inklusive eines 1:1-Modus.

Halbbildmaterial wird laut Handbuch nicht unterstützt. Angeschlossen an einen HDTV-Receiver, bereiten Inhalte in 1080i aber keine Probleme. Hier kann man nur ein ganz leichtes Zittern vernehmen, was aber auch direkt klar macht, dass dem Probanden kein Deinterlacer spendiert wurde.

Auch wenn man am Blu-ray-Player explizit eine 24-Hz-Wiedergabe auswählt, werden BDs mit 60 Hz ausgegeben. DVDs sind auf 50 Hz beschränkt.

Overscan

Overscan bietet der AOC C27G2ZU nicht an.

Farbmodelle und Signallevel

Der AOC C27G2ZU nimmt RGB- und YCbCr-Farbmodelle an. Bei Anschluss über die HDMI-Schnittstelle wird automatisch Videolevel (Tonwertumfang bei 8 Bit Präzision: 16–235) gewählt und somit der richtige Schwarzpegel angezeigt. So werden Weiß und Schwarz richtig dargestellt und es entsteht kein flaues Bild. Der AOC C27G2ZU bietet allerdings nicht die Möglichkeit, das verwendete Farbmodell am HDMI-Eingang zu beeinflussen. Sollte dies einmal nicht passen, ist man auf die Flexibilität des Zuspielgerätes angewiesen.

Bewertung

ab 265,51 €
4

(GUT)
19%
C27G2ZU/BK 27" VA LED Monitor 1920X1080
(7552 Kundenrezensionen)
329,00 €
Preis: 265,51 €
(Stand von: 06.12.2021 10:19 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Fazit

Mit dem AOC C27G2ZU ist ein Gaming-Display abseits der AGON-Linie verfügbar, die eigentlich die Performance-Abteilung darstellt. Im Grunde wurde hier einzig an der Show-Beleuchtung gespart, denn das Design und die Materialauswahl können überzeugen. Auch bei den ergonomischen Funktionen wurde einzig der Pivot-Modus gestrichen, der aber durch das gebogene Design des Panels ohnehin unsinnig gewesen wäre.

In den Werkseinstellungen können die Grauwerte ein befriedigendes Ergebnis erreichen. Der sRGB-Modus schneidet hier besser ab und kann ein gutes Gesamtergebnis erzielen. Doch durch die gesperrte Helligkeitseinstellung ist selbiger nicht sinnvoll nutzbar. Nach der Kalibrierung verbessert sich das Ergebnis, und damit ist der Bildschirm ein Kandidat für die semiprofessionelle Bildbearbeitung, auch wenn ein Wert bei der Farbhomogenität nicht mehr befriedigend ist.

Durch das enorme Kontrastverhältnis von durchschnittlich 3400:1 erscheint der AOC C27G2ZU als idealer Kandidat für Filmabende. Aufgrund der nicht optimalen Blickwinkelstabilität werden diese aber in kleinerer Runde stattfinden müssen, um außen sitzende Personen nicht mit einem ausgeblichenen und kontrastarmen Bild zu ärgern. Leider wird zudem kein 24-Hz-Support geboten.

Aufgrund der Zuordnung als Gaming-Display legen wir beim AOC C27G2ZU ein besonderes Augenmerk auf die Performance. Punkten kann der Monitor mit einer hohen nativen Aktualisierungsrate von 240 Hz, die auch ohne FreeSync ein extrem flüssiges Gameplay erlaubt. Zusätzlich verfügt der Proband über eine sehr kurze Gesamtlatenz. Die langsamen Schaltzeiten hinterlassen allerdings einen faden Nachgeschmack, da bewegte Bilder recht verwischt dargestellt werden. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, verfügt das Display über eine Blur-Reduction-Funktion, die AOC „MBR“ nennt. Sie ist zwar bis 240 Hz zuschaltbar, hat allerdings nur bis 144 Hz einen Effekt. Das wollen wir dem Gerät aber nicht negativ auslegen, da viele andere Monitore Blur-Reduction nur bis 120 Hz erlauben. Die übermäßig starke Abdunkelung des Bildes und die geringe Qualität des Effekts wollen wir jedoch nicht verheimlichen.

Der AOC C27G2ZU ist ein Gaming-Display, das mit einem momentanen Straßenpreis von rund 321 Euro vergleichsweise zu den preiswerten Varianten mit dieser Ausstattung zählt.

Testlogo AOC C27G2ZU

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

93%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!