Test Monitor BenQ EW2420

0
42
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre Vor-Ort-Austausch-Service
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll] / Paneltechnologie: 24 / MVA
Pixelgröße [mm]: 0.276
Standardauflösung: 1.920 x 1.080 (16:9)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 531,4 x 298,9 / 609,6
Eingänge, Stecker: 1x D-Sub VGA (analog), 1x DVI-D (digital), 2x HDMI (digital), USB-Hub
Bildfrequenz [Hz]: 50 – 76
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 – 83 / 205
Farbmodi Preset/User: 5 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: VGA-Kabel, Audiokabel 3,5 mm, Stromkabel, USB-Upstream-Kabel,Kurzanleitung, Sicherheitsanweisungen, Service Informationen, CD, Kopfhörerhaken
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 581.9 x 439.7 x 179 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 3,9
Prüfzeichen: TCO 5.1, TÜV Bauart, CE
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 40 (Eco 28) / < 0,5 / k.A. (Herstellerangabe)

Einleitung

Immer mehr Anwender verlangen in Hinsicht auf Bildqualität und Blickwinkel die Qualitäten eines IPS/VA-Panels und gleichzeitig die Vorteile der TN-Panels in Sachen Geschwindigkeit und Stromverbrauch. Auf den ersten Blick scheint der BenQ EW2420 diese Ansprüche erfüllen zu können: Das Gerät soll über ein blickwinkelstabiles 8-Bit-MVA-Panel verfügen und mit einer Reaktionszeit von 8 Millisekunden auch Spieler zufriedenstellen. Der bei VA-Panels sonst sehr hohe Stromverbrauch wird durch die Verwendung einer LED-Hintergrundbeleuchtung gesenkt.

Dieses Feature führt auch zu dem recht flachen Design des EW2420. Zusammen mit der FullHD-tauglichen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und den 2 HDMI-Anschlüssen wird der 24-Zoller wohnzimmertauglich. Auf dem Papier mag BenQ damit dem Anwender den perfekten Allround-Monitor zu erschwinglichem Preis versprechen. Wie die Realität aussieht, klärt der ausführliche PRAD-Testbericht.

Alle im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen Eingang einer Nvidea-Grafikkarte des Typs 8800GT ermittelt. Für die Messungen zur Kalibrierung standen die Software iColor und „Colorimetre HCFR“ in Verbindung mit dem Kolorimeter DTP94 von Quato und dem i1 Pro von X-Rite zur Verfügung. Für den Test der Videofunktionen benutzten wir den Bluray-Player BDP-S350E von Sony.

Lieferumfang

Der BenQ EW2420 wird in einem sehr kompakten Karton geliefert. Wie meist üblich liegen Standfuß und Gerät in Einzelteilen vor. Das Zusammenfügen geht aber leicht von der Hand.

Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Lieferumfang
Der Lieferumfang des BenQ EW2420.

Der Lieferumfang fällt etwas enttäuschend aus. Obwohl der EW2420 drei digitale Anschlüsse besitzt, so liegt doch kein einziges digitales Kabel bei. Der Anwender muss sich mit dem vorhandenen D-Sub VGA-Kabel begnügen oder sich im Fachhandel ein DVI/HDMI-Kabel dazukaufen. Zum sonstigen Lieferumfang gehören ein Kaltgerätekabel, ein 3,5 mm-Klinkenkabel, ein USB-Upstreamkabel, ein Kopfhörerhaken, Sicherheitsanweisungen, Service Informationen, ein gedruckter Quick-Start-Guide sowie Software und eine komplette Anleitung in digitaler Form auf CD.

Optik und Mechanik

Der EW2420 ist nahezu komplett in schwarz gehalten. Fast das komplette Gehäuse und der Standfuß sind zudem mit hochglänzendem Klavierlack überzogen, welche jedoch bekanntermaßen sehr anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke sind. Die Rückseite unter den Lüftungsschlitzen ist dagegen mit einer mattschwarzen Oberfläche beschichtet. An den Kanten befindet sich ein dunkelgrauer Rand, in dem auf der rechten Seite der On/Off-Schalter eingearbeitet ist.

Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Vorne
Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Hinten
Der BenQ EW24020 von vorne und von hinten in schwarzem Design.

Die Bildfläche bietet zudem noch eine kleine Besonderheit: Sie ist mit einer halbspiegelnden Schicht überzogen. Dadurch spiegeln Störlichter nicht so stark wie bei vollspiegelnden Glossy-Bildschirmen, zudem kann aber die Brillanz bei der Darstellung etwas erhöht werden.

Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Seite 1
Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Seite 2
Beim Verstellen der Neigung sind leicht knarzende Geräusche zu vernehmen.

In Sachen Ergonomie brennt der BenQ EW2420 nur auf Sparflamme: Dreh- und Portrait-Funktion sowie eine Höhenverstellung sind nicht vorhanden.

Die Neigefunktion bietet dagegen ein Spektrum von 25°. Hier merkt man auch die ersten Schwächen in Design und Verarbeitung: Der recht klein ausgefallene Standfuß bietet dem Gerät für eine Verstellung der Neigung keinen ausreichenden Halt, wodurch stets zwei Hände bei einer Justierung nötig sind.

Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Fuss
Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Logo
Links: Standfuß des BenQ EW2420; Rechts: Hinweis auf die Features in der linken unteren Ecke.

Verstellt man die Neigung, fängt das Gerät an zu knarzen. Davon abgesehen, ist der EW2420 gut verarbeitet. Das Panel ist ordentlich in das Gehäuse eingesetzt, es sind keine Spalte, spitze Ecken oder scharfe Kanten vorhanden.

Für die Anbringung an die Wand oder einen Monitorarm bietet der EW2420 auf der Rückseite Vesa 100 Bohrungen.

Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Lueftungsschlitze
Die Lüftungsschlitze des EW2420.

Obwohl in den meisten LED-Monitoren keine Lüftungsschlitze mehr vorhanden sind, kann der EW2420 auf diese nicht verzichten. Grund dürfte die Verwendung des MVA-Panels sein, welches eine hellere Hintergrundbeleuchtung fordert womit eine höhere Abwärme einhergeht.

Erfreulicherweise arbeitet der BenQ EW2420 nahezu lautlos. Hält man sein Ohr an die Rückseite ist ein leichtes Zirpen der Elektronik bei jeder Helligkeitsstufe zu vernehmen. Vor dem Monitor ist davon aber absolut nichts mehr zu hören. Anzumerken bleibt, dass die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegt und es selbst bei Geräten innerhalb einer Serie zu Abweichungen kommen kann.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
< 40 W 35,4 W
< 40 W 33,1 W
k.A. 23,1 W
k.A. 16,7 W
< 28 W 24,1 W
< 0,5 W 0,4 W
k.A. 0,3 W

Gespannt waren auch wir auf die Messwerte beim EW2420. Der Stromverbrauch von VA-Panels liegt in der Regel deutlich höher als der von TN-Panels. Die verwendete LED-Hintergrundbeleuchtung arbeitet dagegen stromsparender als das klassische CCFL-Backlight.

Insgesamt ist das Ergebnis zufriedenstellend. Die vom Hersteller angegeben Werte wurden stets unterschritten. Selbst im Vergleich zu Monitoren mit TN-Panels und CCFL-Backlight ist der BenQ EW2420 recht sparsam. Die Standby- und Off-Werte stellen zwar keinen Bestwert da, sind aber durchaus als gut anzusehen.

Anschlüsse

Wie es sich für einen Multimedia-Monitor gehört, bietet der EW2420 gleich zwei HDMI-Anschlüsse. Durch die Unterstützung von HDCP können damit auch Bluray-Player angeschlossen werden. Für den PC bietet sich der DVI-Eingang zur digitalen Zuspielung an. Ein analoges Signal wird durch den blauen VGA-Eingang (D-Sub) eingespeist.

Benq Ew2420 Monitor Benq Ew2420 Anschluesse
Multimediatauglich: 2 x HDMI, DVI, VGA.

Das interne Netzteil wird durch den Kaltgerätestecker versorgt. Daneben befindet sich ein 3,5 mm Klinkeneingang um die integrierten Boxen anzusteuern. Dieses Signal kann auch über den 3,5 mm Klinkenausgang an eine Hi-Fi Anlage weitergeschleift werden, alternativ wird dieses Signal an eine Kopfhörerbuchse an der Seite ausgegeben.

Außerdem hat BenQ dem EW2420 einen USB-Hub spendiert. Der USB-Upstream-Port wird dabei mit dem PC verbunden, während einem anschließend die 4 USB-Ports (2 an der Seite) zur Verfügung stehen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen