Test Monitor LG Flatron W2600HP
3/9

0
2935

Der bewährte Look und der einfache Aufbau ermöglichen die Navigation mit wenigen Klicks. Die bekannten Kritikpunkte sind leider ebenso vorhanden. Wie üblich sind alle Einstellungsbalken für Helligkeit, Kontrast und Farbkanäle in 100 Schritte unterteilt, wobei man bei den Farben eigentlich nur 50 Schritte zur Auswahl hat, da der voreingestellte Wert von 50 bereits der „vollen“ Farbpalette entspricht und darüber nur die Sättigung verändert wird.

Durch drücken der MENÜ-Taste öffnet sich das OSD mit einem Jingle. Innerhalb des OSDs dient sie als „Zurück“-Taste. Mit den Tasten „Pfeil“-Oben und „Pfeil“-Unten tippt man sich durch das Menü und verändert die Einstellungsbalken, wobei man wiederum in den Untermenüs mit der SET-Taste zur nächsten Einstellung gelangt und mit den Pfeiltasten diese direkt verändern kann.

Das macht die Navigation einerseits einfacher, weil grundsätzlich zwei zusätzliche Tastenklicks zur Veränderung eines Werts gespart werden und andererseits umständlicher, weil man immer der Reihe nach durch die Untermenüpunkte navigieren muss, was besonders bei der Kalibrierung stört.

Menü- und Einstellungsdetails

Im Folgenden Tipps und Infos zum Menü des LG W2600HP:

Bild

Lg Flatron W2600hp Monitor Lg W2600hp Osd Bild
 

In der Standardeinstellung beträgt die Helligkeit 100 und ist viel zu hoch für ein erträgliches Arbeiten. Bei längerer Benutzung können so leicht Kopfschmerzen hervorgerufen werden. Auch bei 0 Prozent ist der Bildschirm mit 168 cd/m² noch sehr hell.

Mit einem voreingestellten Kontrast von 70 wirkt das Bild ausgewogen und satt. Nur die Graustufen könnten etwas besser aufgelöst werden, da die dunkelsten sechs von 256 Stufen ins Schwarze verschluckt werden. Auch bei einer Veränderung des Balkens nach oben oder unten verhält sich die Graustufendarstellung stabil. Betrachtet man jedoch einen Verlauf, so zeigt sich deutliches Banding, wenn man am Kontrastwert dreht.

Der Gammawert ist lediglich in drei Schritte unterteilt, aber immerhin ist eine solche Einstellung überhaupt vorhanden: -50, 0 und +50, was in etwa einem Gamma von 1,70, 2,15 und 3,05 entspricht.

Farbsteuerung

Lg Flatron W2600hp Monitor Lg W2600hp Osd Farbsteuerung
 

Unter dem Menüpunkt Farbsteuerung lassen sich die Farbkanäle RGB und die Farbtemperatur konfigurieren. Die Farbtemperatur liegt standardmäßig bei 6500K und ist um drei Stufen bis auf 9300K verstellbar. Außerdem kann sRGB als Voreinstellung ausgewählt werden.

Die RGB-Kanäle sind werksseitig auf 50 voreingestellt. Besser wäre es, wenn eine Konfiguration von 100 abwärts möglich wäre. Bei Betrachtung der Rotstufen fällt auf, dass bereits ab einem Wert von 55 die hellsten Töne geschluckt werden. Jede Einstellung darüber sorgt somit lediglich für unerwünschtes Banding.

Gleiches gilt für den Grünkanal. Bei den Blautönen ist es noch extremer: Hier tritt starkes Banding sowohl bei den dunkelsten wie auch den hellsten Tönen auf, wenn der Wert zu stark nach oben oder unten korrigiert wird. Bei Rev. 2 ist das bei 8-Bit-Geräten zwangsläufig entstehende Banding durch die Veränderung der Farbkanäle erheblich geringer als bei Rev. 1.

Bildlage

Lg Flatron W2600hp Monitor Lg W2600hp Osd Bildlage
 

Die Bildlage ist lediglich bei Benutzung des VGA-Eingangs freigeschaltet. Die beiden Einstellungsbalken erlauben eine Anpassung des Bildes in horizontaler und vertikaler Position, wenn die Auto-Korrektur das Bild nicht ohnehin perfekt positioniert hat.

Gleichlauf

Lg Flatron W2600hp Monitor Lg W2600hp Osd Gleichlauf
 

Auch hier ist das Verändern der oberen beiden Einstellungen nur bei Benutzung des VGA-Eingangs möglich. Die Schärfeanpassung ist nur bei interpolierten Auflösungen wichtig. Bei der nativen Auflösung von 1.920 x 1.200 ist das Erhöhen ohne Wirkung, eine Verringerung des Wertes lässt das Bild verschwommener und unpräzise erscheinen. Hier ist eine Veränderung um jeweils fünf Stufen nach oben und unten möglich.

Installation

Lg Flatron W2600hp Monitor Lg W2600hp Osd Installation
 

Unter dem letzten Menüpunkt kann die gewünschte Sprache und die Position des Menüs angepasst werden. Auch dies geschieht in 100 Schritten und erlaubt eine beliebige Platzierung auf dem gesamten Bildschirm. Darunter werden der Eingang und die Bildauflösung angezeigt. Was fehlt ist eine Einstellung zur Einblenddauer des Menüs.

Lg Flatron W2600hp Monitor Lg W2600hp Osd Installation2
 

Drückt man oft genug die AUTO/SET-Taste, so gelangt man im Menü Installation zu weiteren Einstellungen. Unter Weiß-Balance können bei Benutzung des Analog-Eingangs Videosignalverzerrungen ausgeglichen werden, indem der Signalpegel an den Standardausgangspegel der Videokarte angepasst wird. nn

Unter Ton kann zwischen zwei Soundschemas gewählt oder der Tastenton abgeschaltet werden. Die 4:3-Breitbild-Funktion ermöglicht die Darstellung von interpolierten Auflösungen im Original-Seitenverhältnis. Warum es „4:3“ heißt, obwohl auch 5:4-Auflösungen wie 1.280 x 1.024 korrekt dargestellt werden, ist uns unklar.

Unter dem letzten Menüpunkt Werkseinstellungen können alle vorgenommenen Konfigurationen wieder in den Ausgangszustand zurückgesetzt werden. Eine zusätzliche Abfrage erfolgt nicht, daher bitte Acht geben bei der Anwahl.

Lg Flatron W2600hp Monitor Lg W2600hp Forteman 3
forte-Managernn

Die LG-Software forteManager bietet keinerlei zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten gegenüber dem OSD, außer einer kleinen Einstellungshilfe. Außerdem muss sie installiert sein, um die EZ-ZOOMING-Funktion des W2600HP benutzen zu können. Damit kann per Tastendruck in die nächstkleinere Auflösung und zurück geschaltet werden.

Die Oberfläche des forteManager wurde optisch leicht verändert gegenüber der zuletzt von uns getesteten Version. Nun lässt sich auch der Gammawert via Software in drei Schritten einstellen, was zuvor nicht möglich war.

Lg Flatron W2600hp Monitor Lg W2600hp Fengine Normal
Die Bildmodi von rechts nach links: NORMAL, BENUTZER, TEXT und FILM

Bei Betätigung der f-Engine-Taste öffnet sich ein kleines Fenster, in dem man zwischen den Bildmodi NORMAL, BENUTZER, TEXT und FILM wählen kann. Dabei wird der jeweils markierte Modus auf der linken Monitorhälfte zur Vorschau dargestellt, auf der rechten ist zum Vergleich der NORMAL-Modus abgebildet. Dieses Feature ist recht praktisch, da so ein direkter Vergleich möglich ist.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen