Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP ZR24w Teil 2


Optik und Mechanik

Nach kurzer und simpler Standfußmontage ist der HP ZR24w einsatzbereit. Bedenkt man, dass der ZR24w nur etwas mehr als 300,00 Euro kostet, stellt sich unweigerlich die Frage wie HP einen so hochwertig verarbeiteten Monitor so anbieten kann? Ein nur etwa 1,8 Zentimeter schmaler leicht angerauter Kunststoffrahmen umfasst das Display. Seitlich ist ein etwa 3,2 Zentimeter breiter Streifen aus gebürstetem Aluminium in das Kunststoffgehäuse eingearbeitet. Wir erwähnen nur der Vollständigkeit halber dass es sich dabei nicht um ein Imitat in Aluminiumoptik handelt. Optisch ein echtes Highlight.

Optisch ein echtes Highlight: Der HP ZR24w.

Auch die Verarbeitung der Kunststoffteile sieht und fühlt sich sehr hochwertig an. Die Spaltmaße sind gleichmäßig und alle Kanten optimal entgratet. Dem HP ZR24w ist kein Knirschen oder Knacken zu entlocken.

Selbst ein etwas beherztes Zugreifen steckt das Displaygehäuse ohne akustisches Feedback unbeeindruckt weg. Das gesamte Äußere des HP ZR24w scheint wie aus einem Guss. Eine solch kompromisslose Verarbeitungsqualität haben wir bisher nur bei hochpreisigen Bildschirmen vorgefunden.

Maximal einstellbare Höhe.

Der Standfuß des HP ZR24w lässt eine maximale Höhe von 18,3 Zentimeter zu. Komplett eingefahren befindet sich das Display noch 8,3 Zentimeter über der Schreibtischoberkante. Hier wird eine Höhenverriegelung aktiv. Um sie wieder aufzuheben muss auf der Rückseite des Standfußes eine Entriegelungstaste gedrückt werden. Die Höhe lässt sich leichtgängig und flüssig verändern. Ein Regelungsbereich von 10 Zentimeter sollte für die meisten Anwender ausreichend sein.

Minimal ausgefahrener Standfuß.

Bis zu 45 Grad kann das Display zur Seite gedreht werden. Dabei dreht sich der Standfuß nicht mit. Die Drehung erfolgt sehr weich, ohne jedoch zu leichtgängig zu sein. Ein etwas festerer Druck auf die Bedientasten hat noch keine Drehung des Displays zur Folge.

Maximale Drehung nach links und rechts.

Ebenfalls einstellen lässt sich die Neigung des HP ZR24w von - 5 Grad nach vorne bis 30 Grad nach hinten. Diese Einstellung kann mit einer Hand und sehr präzise durchgeführt werden.

Maximale Neigung nach vorne und hinten.

Bei so viel gehuldigtem Lob finden wir am Ende dann aber doch noch eine Kleinigkeit die nicht perfekt passt und zwar steht das Display in der Pivot-Stellung schief. Da es nach vollständiger Drehung einrastet, kann auch nicht mehr nachjustiert werden. Der Höhenunterschied zwischen linker und rechter Gehäuseunterkante liegt bei etwa 8 Millimeter. In dieser Stellung lässt sich die Höhe noch zwischen etwa 3,5 und 9 Zentimeter verändern.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!