BRANDHEISS

Lesertest LG 27QN880-B: Integration ins ergonomische Home-Office
6/6

Bei der Anschlussvielfalt bleiben kaum Wünsche offen. USB-C mit Power-Delivery überzeugt im Test vollends (Werbung)

Wechsel zwischen Laptop und Desktop

Der Wechsel zwischen Firmen-Laptop und heimischem Desktop-PC erfolgt über den Mehr-Wege-Joystick im OSD. Wie erwähnt, werden neu eingesteckte Signalquellen erkannt und der Wechsel angeboten. Bereits vorhandene Signalquellen werden nicht zum Wechsel angeboten oder automatisch gewechselt, wenn ein Gerät ausgeschaltet wird. Das ist schade. Am Ende eines Arbeitstages möchte ich online eine Runde Call of Duty mit meinem Freunden spielen. Fahre ich meinen Laptop herunter und schalte ich meinen Desktop-PC ein, muss ich händisch zwischen den Eingangsquellen wählen. Dazu muss ich fünf Mal den Mehr-Wege-Joystick betätigen. Es gibt leider auch keine Schnellwechseloption, wie sie für die Lautstärkeregelung angeboten wird (Mehr-Wege-Joystick nach links oder rechts zu bewegen, passt die Lautstärke sofort an).

Mehr-Wege-Joystick mit OSD-Eingangsmenü
Mehr-Wege-Joystick mit OSD-Eingangsmenü

Dabei gäbe es sogar die Möglichkeit, die oberen oder unteren Positionen des Mehr-Wege-Joysticks den Schnellwechselfunktionen für Signaleingangsquellen zuzuordnen. Ideal wäre es, mir als Nutzer im OSD die freie Wahl zu geben, welche Funktionen ich auf allen vier Schnellwechselpositionen haben möchte. Vielleicht wird dies in der Zukunft ja über ein Firmware-Update zur Verfügung gestellt?

Andere Hersteller setzen dies besser um: Ein Wechsel zwischen den Signalquellen wird bei Verlust einer Eingangsquelle angeboten oder automatisch eine neue aktive Signalquelle gewählt.

Fazit Anwendungsfälle

Gute Unterstützung, cleanes Setup

Dem LG 27QN880-B bescheinige ich positiv, dass er den Wechsel zwischen verschiedenen Arbeitspositionen gut unterstützt. Er hilft mir, meinen Rückenproblemen durch lange Schreibtischtätigkeiten entgegenzuwirken. Die Disziplin, die Position zu wechseln, muss ich natürlich selbst aufbringen. Mein Tipp für alle im Home-Office: Gewöhnt euch daran, Videotelefonate im Stehen durchzuführen, dann kommt der Wechsel von allein.

Clean Setup: Ein aufgeräumter Schreibtisch mit wenig Ablenkung
Clean Setup: Ein aufgeräumter Schreibtisch mit wenig Ablenkung

Besonders gut gefällt mir, wie der LG 27QN880-B mir geholfen hat, meinen Schreibtisch als „Clean Setup“ aufzubauen – hier im Besonderen die Nutzung von USB-C für den Laptop, die andere Kabel überflüssig macht. Das 27 Zoll große Display ersetzt meine zuvor gemeinsam genutzten Monitore mit 19 und 24 Zoll. Jetzt muss ich nur noch eine gute kabellose mechanische Tastatur finden, um auch das letzte Kabel auf dem Schreibtisch loszuwerden.

Reaktionsverhalten

Gaming nicht erste Liga, dennoch überzeugend

Große Erwartungen in puncto Reaktionszeiten hatte ich an einen Büromonitor nicht. Dennoch konnte der LG 27QN880-B mich selbst für meine gelegentlichen Online-Mehrspielergefechte in Call of Duty: Warzone überzeugen. Ich war überrascht, wie zufrieden ich mit dem Spiel-Erlebnis bin. Einen Unterschied zwischen den Einstellungen „Fast“ und „Faster“ bei der Overdrive-Funktion im OSD konnte ich nicht feststellen. Im UFO-Test ist ein geringer Ghosting-Effekt sichtbar, dieser fällt mir in Spielsituationen oder beim Videoschauen nicht auf. Den Monitor habe ich durchweg in der 75-Hz-Einstellung betrieben, da mir die Darstellungsqualität subjektiv besser gefällt als bei 60 Hz.

Bewertung

n. b.
n. b.
4.4

(GUT)

n.b. = nicht bewertet

LG 27QN880 68,6cm (27") WQHD Ergonomischer Monitor HDMI/DP/USB-C HV Pivot sRGB
(65 Kundenrezensionen)
Preis: 389,67 €
(Stand von: 15.08.2022 02:35 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Fazit

Nicht perfekt, aber gekommen, um zu bleiben

Meine Ansprüche an einen idealen Allround-Home-Office-Monitor für Bürotätigkeiten als auch zur Gaming-Nutzung sind sehr hoch: KVM-Switch mit LAN, DisplayPort mit Daisy-Chain, zwei USB-C-Eingänge, ein integrierter USB-Hub mit mindesten fünf Anschlüssen, gute integrierte Lautsprecher, 32-Zoll-Diagonale im 21:10-Format, niedrige Reaktionszeiten, eine Pixeldichte unter 100 ppi und natürlich ergonomisch einstellbar.

Der LG 27QN880-B kommt diesen Idealvorstellungen sehr nahe. Dennoch kann er mich nicht komplett überzeugen. Dies liegt hauptsächlich an dem doch etwas schwerfälligen Monitor-Schwenkarm. Dies wirkt sich auch auf die Stabilität des Monitorfußes aus, der aufgrund des Spiels etwas billig wirkt. Die Anpassungsmöglichkeiten in meinem Arbeitsalltag (stehend, sitzend und halb stehend) möchte ich dennoch nicht mehr missen. Zu praktisch ist es, den Monitor einfach schnell an mich ranzuholen oder von mir wegzuschieben.

Bei der Anschlussvielfalt bleiben kaum Wünsche offen. USB-C mit Power-Delivery finde ich einfach „geil“. Die Freiheit, am Freitagabend meinen Firmen-Laptop in der Schublade verschwinden zu lassen und keine Dockingstation oder andere Kabel mehr sichtbar zu haben, ist super. Endlich ein ordentlicher Schreibtisch. Die USB-C-Ladefunktion funktioniert tadellos und zügig.

Das Display überzeugt mit satten, kontrastreichen Farben. Die HDR-Funktion werde ich in Zukunft weiter testen und mich hoffentlich vollends überzeugen lassen. Auch wenn der LG 27QN880-B nicht aufs Gaming ausgerichtet ist, steht einer gelegentlichen Partie aus meiner Sicht nichts im Wege. Profispieler müssen sich in einem anderen Segment umschauen.

Persönlich empfehle ich allen, die nach einem Monitor für einen ergonomischen Arbeitsplatz suchen, sich den LG 27QN880-B anzuschauen. Die Alternative ist, sich ein Wunsch-Display zu suchen und nach einem passenden VESA-Monitor-Arm zu schauen. Dies kann unter Umständen günstiger sein und auch anspruchsvollen Anwendern helfen, den Bildschirm zu finden, den sie benötigen.

Der LG 27QN880-B stellt meiner Meinung nach ein gelungenes Gesamtpaket dar.

Links zu den einzelnen Testberichten

LG-Produktseite zum 27QN880-B

Lesertest LG 27QN880: Starker Office-Monitor mit Ergo-Stand (Zusammenfassung)

Lesertest LG 27QN880 – Flexibilität in nie geahntem Maß (Philip Julius)

Lesertest LG 27QN880 – Genialer Ergo-Stand überzeugt auf ganzer Linie (Max Wich)

Lesertest LG 27QN880 – Überzeugende Bildqualität und Videoschnitt-Eignung (Sven Haferkamp)

Lesertest LG 27QN880 – Bereicherung für den Wohnbereich (Ehepaar Biehn)

Redaktioneller PRAD-Test des LG 27QN880

Hinweis in eigener Sache

Sowohl diese Zusammenfassung als auch die Testberichte der einzelnen Leser wurden als Werbung gekennzeichnet. Die Medienanstalten führen an, für welche Beiträge diese Kennzeichnung notwendig ist: „Beiträge über Produkte, Dienstleistungen, Marken, Unternehmen, Regionen, Events, Reisen, die gegen eine Gegenleistung veröffentlicht werden.“ Aus Gründen der Transparenz kennzeichnen wir unsere Artikel entsprechend.

LG hat für diesen Lesertest den Testkandidaten Monitore zur Verfügung gestellt, die nach dem Test beim jeweiligen Leser verbleiben. Aus diesem Grund ist der jeweilige Beitrag kennzeichnungspflichtig. Das bedeutet aber nicht, dass PRAD oder LG in irgendeiner Form Einfluss auf die einzelnen Testberichte genommen hat. Diese wurden inhaltlich 1:1 so veröffentlicht, wie sie uns von den Lesern bereitgestellt wurden.

Interessante Themen