BRANDHEISS

Test Acer CB273U: Allround-Talent zum fairen Preis
7/7

27-Zoll-Monitor der CB3-Serie kann sich als guter Allrounder durchsetzen und begeistert bei Office und Bildbearbeitung. Selbst Gaming ist bei moderater Erwartungshaltung problemlos möglich

DVD und Video

Um einen Monitor auch mit externen Zuspielgeräten wie Blu-ray-Player, Multimedia-Konsolen usw. verbinden zu können, wird eine HDMI- oder DisplayPort-Schnittstelle benötigt. Der Acer CB273U besitzt einen HDMI-, einen DisplayPort- und einen USB-C-Anschluss. USB-C und DisplayPort teilen sich den Eingang, somit lassen sich bis zu zwei Geräte gleichzeitig mit dem Probanden verbinden – für ein hohes Maß an Flexibilität.

Skalierung, Bildraten und Deinterlacing

Wird über den PC zugespielt, gibt es durch die Verwendung einer guten Videoplayer-Software ausreichende Einstellmöglichkeiten, um die fehlende Flexibilität des Monitors zu kompensieren. Anders sieht es jedoch bei externer Zuspielung aus. Ein Blu-ray-Player oder auch eine Spielekonsole bietet nicht den Funktionsumfang eines PCs, und es kommt nun auch auf den Bildschirm an, und welche Skalierungsoptionen verfügbar sind.

Wenn beim Acer CB273U die Signalzuspielung per Blu-ray-Player erfolgt, ist die Option „Bildformate“ im OSD deaktiviert und damit fix auf Vollbild eingestellt. Dadurch ist es nicht möglich, ein Signal mit 4:3-Bildformat korrekt zur Anzeige zu bringen. Ein 720p- und 1080p-Signal werden bildschirmfüllend und wegen des 16:9-Formats des Monitors korrekt zur Anzeige gebracht. Aufgrund der fehlenden Bildformateinstellung ist eine pixelgenaue Anzeige jedoch nicht möglich.

 Signal Unskalierte Wiedergabe
SD (16:9 – anamorph) ja
SD (4:3) nein
HD (720p) ja
HD (1080p) ja

TFT-Monitore arbeiten üblicherweise mit 60 Hz. Um DVD-Filme ruckelfrei wiedergeben zu können, sollte jedoch eine 50-Hz-Unterstützung vorhanden sein. Inhalte auf Blu-ray-Disc wiederum werden mit 24 Hz (oder einem Vielfachen davon) judderfrei wiedergegeben. Auch wenn nach wie vor nicht jeder Bildschirm eine 24-Hz-Unterstützung bietet, ist sie zumindest im High-End-Bereich inzwischen doch Standard geworden. Immer mehr günstigere Monitore bieten ebenfalls 24 Hz.

DVD-Filme werden vom Acer CB273U korrekt mit 50 Hz wiedergegeben. Bei Blu-ray-Filmen schaltet der Monitor auf 24 Hz um, und es erfolgt somit ebenfalls eine ruckelfreie Wiedergabe.

Da ein LC-Display immer vollbildbasiert (progressiv) arbeitet, muss ein eingebauter Deinterlacer aus eingehenden Halbbildern (interlaced) eine Vollbildfolge erstellen.

Wir überprüfen das Deinterlacing mit Halbbildfolgen im 3:2- und 2:2-Rhythmus und spielen danach noch echtes Videomaterial mit nicht zusammenhängenden Halbbildern zu. Im Optimalfall kann der Deinterlacer in den beiden ersten Fällen die Originalvollbildfolge verlustfrei rekonstruieren.

Inzwischen ist es kaum noch notwendig, Halbbild-basierte Signale verarbeiten zu müssen, daher besitzen nur noch wenige TFT-Bildschirme einen Deinterlacer. So ist es auch beim Acer CB273U. Halbbilder werden zwar zur Anzeige gebracht, allerdings entsprechend verlustbehaftet.

Overscan

Der Acer CB273U bietet keine Overscan-Einstellung an. Aufgrund des 16:9-Bildformats wird die Option hier nicht vermisst.

Unterstützte Farbmodelle und Signallevel

Beim Signallevel-Test zeigt der Acer CB273U, dass über die HDMI-Schnittstelle bei RGB-Zuspielung offenbar Videolevel erwartet wird (8 Bit, RGB 16–235). Im OSD des Monitors gibt es die Option „HDMI-Schwarzpunkt“, welche die Auswahl „Normal“ und „Gering“ anbietet. Werkseitig ist der Wert „Normal“ eingestellt. Allerdings hat die Änderung dieser Einstellung keine Auswirkung auf den Signallevel. Die Farbmodelle YCbCr 4:2:2 und YCbCr 4:4:4 werden vom Monitor unterstützt und korrekt zur Anzeige gebracht.

Die Wichtigkeit des abgestimmten Videolevels in der Zuspielung wird gern unterschätzt, dabei ist das ein entscheidendes Kriterium für die korrekte Darstellung. Kommt es hier zu Abstimmungsproblemen, resultiert dies entweder in einem stark reduzierten Tonwertumfang oder einem ausgewaschenen, matten Bild ohne volles Weiß und Schwarz.

Bewertung

ab 538,60 €
4.5

(SEHR GUT)
Acer CB273Ubemipruzx 27inch 2560x1440 WQHD 35nits Height, W126824665 (2560x1440 WQHD 35nits Height HDMI DP USB-C Dock 90W RJ45+4 USB Eyesafe HDR10 TCO)
Preis: 538,60 €
(Stand von: 13.08.2022 04:15 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Fazit

Der Acer CB273U besticht in erster Linie durch seine überzeugenden Qualitäten als Allrounder und bietet im Speziellen auch Spitzenleistungen. Das flache, 27 Zoll große IPS-Panel mit 16:9-Format und WQHD-Auflösung liefert bereits ab Werk ein sehr gutes Kalibrierungsergebnis mit neutraler Abstimmung. Selbst die Leuchtdichte der Hintergrundbeleuchtung ist mit 152 cd/m² schon werkseitig sinnvoll eingestellt. Bei der Farbreinheit sticht der Acer CB273U aus der Masse hervor, kann er in dieser Disziplin doch ein ausgezeichnetes Ergebnis liefern. Und auch die Display-Ausleuchtung gelingt dem Monitor sehr gut. Mit 98 % liefert der Proband eine fast vollständige Abdeckung im sRGB-Farbraum,

Für Gamer werden umfangreiche Funktionen geboten. Mit an Bord sind AMD FreeSync, eine dreistufige Pixelbeschleunigung, „Black Boost“ für eine optimierte Schwarzstufendarstellung und ein geringer Input-Lag von 6 ms. Im Praxistest überzeugt der Acer CB273U durch eine hohe Schärfe bei Bewegtbildern in Kombination mit der höchsten Pixelbeschleunigung, die keine störenden Auswirkungen auf die subjektive Bildqualität hat und einen schnellen Bildaufbau aufweist.

Bei den Anschlüssen bietet der Acer CB273U neben einem HDMI- und DisplayPort-Anschluss als Besonderheit einen USB-C- und Netzwerk-Port. Außerdem stehen vier USB-3.0-Buchsen, zwei davon gut erreichbar seitlich am Gehäuse, und zwei Kopfhöreranschlüsse, einer davon ebenfalls seitlich am Gehäuse, zur Verfügung. Ergonomisch bringt der Proband eine gut funktionierende Höheneinstellung, eine Neige- und Drehfunktion sowie einen Pivot-Modus mit.

Für einen derzeitigen Straßenpreis ab 326 Euro ist der Acer CB273U mit seinen guten Gesamteigenschaften ein interessanter Monitor für das kleine Budget.

Acer CB273U Testlogo

Hinweis in eigener Sache: PRAD erhielt den CB273U leihweise von Acer zu Testzwecken. Herstellerseitig gab es weder eine Einflussnahme auf den Testbericht, noch eine Verpflichtung zur Veröffentlichung oder eine Verschwiegenheitsvereinbarung.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Damian Köb

... stieß 2009 zum PRAD-Team und schreibt mit anhaltender Begeisterung fundierte Monitor-Testberichte. Als Vater von zwei Kindern verbringt er seine Freizeit mit der Familie, macht Sport, spielt Computerspiele und fährt Motorrad.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!