Test ASUS VG28UQL1A: 4K-Gaming-Monitor mit ELMB-Sync

28-Zoll-Display der TUF-Gaming-Serie besitzt ein IPS-Panel mit einer Reaktionszeit von 1 ms (GtG) und bietet ELMB-Sync, das ELMB mit Adaptive Sync kombiniert

0
6087

Einleitung

Mit dem VG28UQL1A erreicht uns wieder mal ein Gaming-Display von ASUS, das unter dem Label „TUF Gaming“ erscheint. Laut Wikipedia-Eintrag wurde „TUF“ („The Ultimate Force“) im Jahr 2010 ins Leben gerufen und bietet Gaming-Produkte im unteren bis mittleren Preissegment an. Monitore wurden allerdings erst 2019 in die TUF-Gaming-Serie aufgenommen.

Das IPS-Panel des Probanden verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 28 Zoll und löst mit 3840 x 2160 Pixeln auf. Durch „Fast IPS“ wird eine Reaktionszeit von 1 ms (GTG) erreicht. Eine native Aktualisierungsrate von 144 Hz soll zudem für flüssiges Gameplay sorgen. Als besonderes Extra wurde dem ASUS VG28UQL1A noch die Option ELMB-Sync spendiert. Dieses Tool verbindet einen Modus gegen Bewegtbildunschärfe (ELMB) mit Adaptive Sync und kommt bis dato nur bei einer Handvoll Displays zum Einsatz. Abgerundet wird das Angebot durch jede Menge weiterer Optionen und Tools.

Insgesamt klingt das nicht nach mittlerem und erst recht nicht nach unterem Preissegment. Ob sich das Modell Performance-technisch gegenüber anderen Gaming-Displays behaupten kann, erfahren wir auf den nächsten Seiten. Der komplette Name des Monitors lautet übrigens „ASUS TUF Gaming VG28UQL1A“. Der Einfachheit halber sprechen wir in diesem Test aber vom „ASUS VG28UQL1A“.

Detaillierte Informationen zu den Ausstattungsmerkmalen und den Spezifikationen finden Sie im Datenblatt des ASUS VG28UQL1A.

Lieferumfang

Mit 10,4 kg und einer Seitenlänge von 71 cm lässt sich der Karton des ASUS VG28UQL1A gut transportieren. Zur Transport-Erleichterung wurden der Verpackung seitliche Tragelaschen spendiert. Der Aufdruck ist modern, aber weniger verspielt und zurückhaltender als bei den Produkten der ROG-Serie. Um an den Inhalt zu gelangen, muss das komplette Innenleben durch die schmale Öffnung der Oberseite aus dem Karton gezogen werden. Damit die schützenden Styropor-Elemente bei diesem Kraftakt nicht zerbröseln, sind sie mit einer Kunststoffbanderole umlegt.

Moderner, aber zurückhaltender Motivkarton des Asus VG28UQL1A
Moderner, aber zurückhaltender Motivkarton

Das Zubehör ist zusammen mit der Basis auf mehrere Fächer verteilt und wirkt zunächst sehr übersichtlich, wenn man gewohnt ist, Geräte der ROG-Serie auszupacken. Mit HDMI-, DisplayPort- und USB-3.0-Upstream-Kabel werden sämtliche Anschlüsse abgedeckt. Als Papierbeilage sind Schnellstartanleitung und ein Dokument mit chinesischen Schriftzeichen vorhanden. Da es sich bei diesem Modell um ein Vorführgerät handelt, werden in der Verkaufsversion bestimmt noch etliche Dokumente hinzukommen, die auch die westliche Welt entziffern kann. Treiber, Farbprofil und Handbuch stehen auf der Produkt-Website zum Download bereit. Zum Testzeitraum lag noch kein Handbuch in deutscher Sprache vor.

Übersichtliches Zubehör mit allen notwendigen Kabeln
Übersichtliches Zubehör mit allen notwendigen Kabeln

Neben dem genannten Zubehör ist die Monitorbasis als einzelnes Bauteil zu finden. Sie verfügt über zwei große Ausleger, die in großem Winkel zueinanderstehen. Der Kern besteht aus Metall.

Schlichte Basis mit zwei Auslegern …
Schlichte Basis mit zwei Auslegern …
… verfügt über einen Metallkern
… verfügt über einen Metallkern

Der bereits mit Tragarm versehene Monitor befindet sich unter dem oberen Styroporformteil. So muss einzig der Fuß mit dem Tragarm verbunden werden, um den ASUS VG28UQL1A aufstellen zu können.

Standfuß wird über eine Flügelschraube am Tragarm fixiert
Standfuß wird über eine Flügelschraube am Tragarm fixiert

Optik und Mechanik

Die Außenhaut ist komplett aus schwarzem Kunststoff gefertigt, die über eine seidene Textur verfügt. Sie fühlt sich dementsprechend hochwertig an, ist allerdings auch recht anfällig für Fingerabdrücke.

Die Front zeigt ein dreiseitiges randloses Design, das von dem schmalen Außenband umgeben ist. Der untere Rahmen hat eine dicke von 20 mm und zeigt mittig das silberne ASUS-Logo.

Einzig das silberne ASUS-Logo ziert den unteren Rahmen
Einzig das silberne ASUS-Logo ziert den unteren Rahmen

Die Tiefe an den Außenseiten des Rahmens beträgt etwa 20 mm. Auf der Oberseite befindet sich über die gesamte Breite ein schmales Band mit Belüftungsschlitzen, um für Frischluft im Inneren zu sorgen.

Belüftungsschlitz erstreckt sich über die gesamte Breite hinter dem oberen Rahmen
Belüftungsschlitz erstreckt sich über die gesamte Breite hinter dem oberen Rahmen

Direkt dahinter nimmt die Tiefe in einem Schwung von oben in Richtung Rückwandmitte zu und wird von den Seiten diagonal eingerahmt. Im Gegensatz zu den ROG-Modellen wirkt die Rückwand weniger verspielt, aber trotzdem futuristisch. An der rechten Rückwand befinden sich die vier Tasten und der 5-Wege-Joystick als Bedienelemente für das OSD-Menü. Im unteren Bereich kurz unter der Monitorhalteplatte verfügt die Rückwand über eine große Nische für das Anschluss-Panel. Oberhalb der Monitorhalteplatte ist das ASUS-Logo aufgedruckt.

Obwohl der ASUS VG28UQL1A mit montiertem Tragarm geliefert wird, ist es möglich, diesen zu entfernen, um das Display an alternativen Tragesysteme zu betreiben. Hierfür müssen die Blendkappen der vier Schrauben entfernt werden. Die freigelegten Schrauben lassen sich nun herausdrehen und das Display im Anschluss von der Monitorhalteplatte abnehmen und an Tragesysteme mit der VESA-Norm 100 x 100 anbringen.

Demontage des Tragarms (aus dem ASUS-VG28UQL1A-Handbuch)
Demontage des Tragarms (aus dem ASUS-VG28UQL1A-Handbuch)

Dies ist aber in den meisten Fällen nicht notwendig, da der ASUS VG28UQL1A im Grunde über alle ergonomischen Features verfügt. Der Schlitten für die Höhenverstellung läuft innerhalb des Tragarms und erlaubt einen Weg von 120 mm. In niedrigster Position befindet sich der untere Rahmen noch etwa 50 mm von der Tischoberfläche entfernt.

Display in der niedrigsten Stellung von vorn
In der niedrigsten Stellung von vorn
Display in der niedrigsten Stellung von hinten
In der niedrigsten Stellung von hinten
Display in der höchsten Stellung von vorn
In der höchsten Stellung von vorn
Display in der höchsten Stellung von hinten
In der höchsten Stellung von hinten

Das Vertikalgelenk hinter der Halteplatte erlaubt eine Neigung von -5 Grad nach vorn und +20 Grad nach hinten.

Monitor mit maximalem Neigungswinkel nach hinten
Maximaler Neigungswinkel nach hinten
Monitor mit maximalem Neigungswinkel nach vorn
Maximaler Neigungswinkel nach vorn

Zusätzlich befindet sich hier der Drehmechanismus für die Pivot-Funktion, der es erlaubt, das Display vom Landscape- in den Porträtmodus zu drehen.

Monitor in Porträtstellung von vorne
Porträtstellung vorn
Monitor in Porträtstellung von hinten
Porträtstellung hinten

Der Tragarm zeigt auf der Oberseite das TUF-Logo und wirkt äußerst stabil. Auf dem Weg nach unten befindet sich auf der Rückseite eine Kappe, die dem Kabelmanagement dient.

ASUS-Logo auf der Rückwand und TUF-Logo an der Oberseite des Tragarms
ASUS-Logo auf der Rückwand und TUF-Logo an der Oberseite des Tragarms

Die Kappe muss allerdings vorher entfernt werden, um die Kabel seitlich zuführen zu können. Diese werden dann im unteren Bereich nach hinten abgeführt. Der Platz ist aber sehr eng bemessen und reicht für maximal drei Kabel.

Direkt darunter ist der Tragarm mit der Basis verbunden. Hier befindet sich auch das Drehgelenk, das für den Swivel-Modus zuständig ist. Der Drehbereich ist aber mit 15 Grad zu beiden Seiten sehr begrenzt.

Asus VG28UQL1A mit seitlicher Drehung nach links
Seitliche Drehung links
Asus VG28UQL1A mit seitlicher Drehung nach rechts
Seitliche Drehung rechts

Die Basis gibt zwar ausreichend Halt, um das Display mit einer Hand in der Neigung zu verstellen, derbere Stöße bringen den Monitor aber schnell aus dem Gleichgewicht. Die kleinen Gummifüßchen unterhalb der Basis verhindern ein Verrutschen auf dem Untergrund.

Design des ASUS VG28UQL1A
Design des ASUS VG28UQL1A

Der ASUS VG28UQL1A ist gegenüber den Monitoren der ROG-Serie sehr nüchtern und minimalistisch gehalten. Wer nach Spielereien wie Showbeleuchtung oder farbigen Highlights sucht, wird bei diesem Modell nicht fündig. Verarbeitungstechnisch ist der Proband dafür auf einem hohen Niveau, und die Mechanik der beweglichen Teile läuft ruhig und sauber.

Technik

Betriebsgeräusche

Betriebsgeräusche wie Pfeifen oder Brummen sind selbst bei speziellen Testbildern mit harten Kontrasten nicht hörbar. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Netzteil des ASUS VG28UQL1A
Netzteil des ASUS VG28UQL1A

Das recht große Netzteil mit einer Seitenlänge von 160 mm bleibt mit 32 °C ziemlich kühl. Aufgrund dessen und des ausreichend langen Netzkabels lässt es sich zudem gut verstecken.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
Betrieb maximal < 70 W 43,7 W
140 cd/m² 31 W
Betrieb minimal 27,2 W
Energiespar­modus (Standby) < 0,5 W 0,5 W
Ausgeschaltet (Soft Off) < 0,5 W 0,4 W

Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (Lautsprecher und USB)

Das Handbuch gibt einen maximalen Verbrauch von weniger als 70 Watt an. Wir messen bei 100 % Leuchtdichte 43,7 Watt. Bei 140 cd/m² werden 31 Watt benötigt. Wir errechnen eine Effizienz von 0,96 cd/W, was schlussendlich kein befriedigendes Ergebnis mehr darstellt. Die EU-Norm kann der ASUS VG28UQL1A aber mit 0,5 Watt im Standby und 0,4 Watt im Soft-off halten. Ein Netzschalter, um den Monitor vom Stromnetz zu trennen, existiert nicht.

Anschlüsse

An Anschluss-Armut leidet der ASUS VG28UQL1A gewiss nicht. Mit je zweimal HDMI 2.0 und HDMI 2.1 sowie einmal DisplayPort 1.4 ist der Proband nicht nur reich an Signaleingängen bestückt, sondern durch die HDMI-2.1-Schnittstellen auch für aktuelle Konsolen gewappnet, um 4K bei 120 Hz ohne Chroma-Subsampling genießen zu können. Für Kopfhörer steht eine 3,5-mm-Klinkenbuchse zur Verfügung. Peripheriegeräte lassen sich über die zwei USB-3.1-Ports der ersten Generation verbinden.

Der Asus VG28UQL1A hat eine reichhaltige Auswahl an Schnittstellen
Reichhaltige Auswahl an Schnittstellen

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!