Test EIZO EV3240X: High-End-Business-Monitor mit 4K
8/8

31,5 Zoll großes 4K-Display liefert eine überzeugende Bilddarstellung mit 100 % sRGB sowie einem IPS-Panel mit ausgezeichneten Blickwinkeln und einem Kontrastwert von über 2000:1

Lautsprecher

Der EIZO EV3240X besitzt auch zwei eingebaute Lautsprecher mit jeweils 2 Watt Ausgangsleistung. Im unteren Rahmen sind seitlich in den Ecken 4 cm schmale Schlitze eingelassen. Tonsignale verarbeitet das Gerät an allen Signaleingängen oder per Stereo-Mini-Buchse. Die Lautstärke und die Klangqualitäten der integrierten Lautsprecher sind akzeptabel, kommen aber natürlich nicht an externe Boxen heran. Wie auch? Es fehlt schlichtweg Klangvolumen. Wir hatten das Volumen auf den Wert 25 gestellt, da oberhalb dieses Wertes die Klanggeber überstrapaziert werden. Die Lautstärke haben wir dann über Windows bequem per Tastatur justiert. Die Lautsprecher sind zumindest besser als viele in am Markt erhältlichen Geräten. Uns hat die Qualität auf jeden Fall positiv überrascht. Und wer gern einen besseren Klang erhalten will, nutzt die Kopfhörerbuchse.

DVD und Video

Das Testgerät verfügt für HD-Zuspieler über zwei HDMI-Schnittstellen. Der Ton wird an die Lautsprecher oder die Kopfhörerbuchse weitergeleitet, sofern sie belegt ist. Für die nachfolgenden Tests haben wir einen Google Chromecast per HDMI-Kabel angeschlossen. Wir wählten die Einstellung „Seitenverhältnis“ aus. HDR unterstützt der EIZO EV3240X nicht.

Skalierung und Bildraten

Für die Beurteilung spielen wir Bildsignale in 480p, 576p, 720p, 1080p und 3840 x 2160 zu. 16:9-, 21:9- oder 4:3-Bildmaterial wurde genau so wiedergegeben, wie erwartet, ohne Verzerrungen und jeweils mit Rändern oben und unten bzw. seitlich. Lediglich 576p wurde am HDMI-Eingang verzerrt wiedergeben. Die Wiedergabe mit 30, 50 oder 60 Hz lieferte einwandfreie Ergebnisse, wobei 30 Hz nur unter 4K angeboten wurde. Eine Wiedergabe mit 24p ist leider nicht möglich.

Beim Videolevel stehen drei Einstellungen bereit. Es kann eine inhaltsgesteuerte, also eine automatische Darstellung ausgewählt oder alternativ zwischen „Gesamt“ und „Begrenzt“ gewählt werden. Auch der Farbraum kann manuell angepasst werden. Es sind die Optionen „Automatik“, „YUV 4:2:2“, „YUV 4:4:4“, „YUV“ und „RGB“ vorhanden, wobei „YUV 4:2:2“ und „YUV 4:4:4“ nur unter HDMI auswählbar sind und unter DisplayPort und USB-C lediglich „YUV“.

Bewertung

ca. 1.343,49 €
4.4

SEHR GUT

Fazit

Nach dem EIZO EV2740X kann uns auch der EIZO EV3240X überzeugen. Beide Modelle unterscheiden sich nur marginal, wobei das 27-Zoll-Exemplar minimal besser abschneidet, was insbesondere mit dem Kalibrierungsergebnis und der Farbreinheit zusammenhängt. Dafür besitzt der 31,5-Zöller einen Picture-in-Picture-Modus, der dem 27-Zöller fehlt.

Das Design der neuen EV-Modelle wurde überarbeitet und die USB-C-Konnektivität auf den neuesten Stand gebracht. Mit einer Leistung von 94 Watt können nun externe Geräte effizienter betrieben werden. Die bereits umfangreichen ergonomischen Funktionen wurden durch den neuesten FlexStand und einen stilvollen neuen Standfuß weiter verbessert.

Die Bildqualität des 32-Zoll-Monitors kann überzeugen, und die Farbdarstellung ist akkurat. Eine Kalibrierung kann man sich allerdings sparen, da der sRGB-Modus den Farbraum entsprechend eingrenzt und die Messergebnisse ausgezeichnet sind. Obschon nach einer Software-Kalibrierung Farb- und Grauwerte noch optimiert werden können, erhöht sich die Range doch signifikant. Ein statischer Kontrast von im Schnitt mehr als 2000:1 ist bei einem IPS-Panel ein hervorragender Wert.

Der EIZO EV3240X bietet angemessene Reaktionszeiten für einen Business-Monitor, ist jedoch nicht optimal für das Spielen von schnellen Gaming-Titeln geeignet. Dieses Produkt wurde für Büroanwendungen entwickelt, sei es als Einzelgerät oder als Teil einer Mehrbildschirmlösung. Besonders hervorzuheben sind die hervorragenden Energiesparfunktionen, die in der heutigen Zeit von großer Bedeutung sind. Der Energieverbrauch ist niedrig und liefert ein sehr gutes Ergebnis.

Der EIZO EV3240X ist im Einzelhandel für unter 1.300 Euro zu haben. Während die meisten Hersteller eine Garantie von zwei bis drei Jahren bieten, bietet EIZO fünf Jahre samt Vor-Ort-Austausch-Service. Man kann davon ausgehen, dass ein Garantiejahr etwa 100 Euro kosten würde. Darüber hinaus gewährt das Unternehmen eine zusätzliche Null-Pixelfehler-Garantie für sechs Monate ab dem Kaufdatum für nicht vollständig leuchtende Subpixel (Teilbildelemente ISO 9241-307). Es gibt viele 4K-Büro-Displays auf dem Markt, die deutlich preiswerter sind. Unsere Recherche hat jedoch ergeben, dass kein Modell die hervorragende Ausstattung des EIZO EV3240X erreicht – ganz zu schweigen von der gelieferten Qualität. Unserer Meinung nach ist der Preis für die gezeigte Leistung angemessen.

EIZO Monitore: Einfach kompromisslose Qualität
Perfektion mit 5 Jahren Garantie

EIZO Monitore: Einfach kompromisslose Qualität

Kaufberatung Monitore: So finden Sie das optimale Modell
Top 10 Bestenlisten Monitore
Unsere Monitor-Favoriten

Top 10 Bestenlisten Monitore

Desktop Displays von Sharp/NEC
Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz

Desktop Displays von Sharp/NEC

Ob man sich jetzt für den EV2740X oder den EV3240X entscheidet, ist eine Frage der Bilddiagonale und damit auch des Preises. Beiden Modellen können wir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen. EIZO legt die Messlatte im Bereich der 4K-Business-Monitore für die Konkurrenz hoch.

Testlogo EIZO EV3240X

Hinweis in eigener Sache: PRAD erhielt den EV3240X leihweise von EIZO zu Testzwecken. Herstellerseitig gab es weder eine Einflussnahme auf den Testbericht noch eine Verpflichtung zur Veröffentlichung oder eine Verschwiegenheitsvereinbarung.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Interessante Themen

3 Gedanken zu „Test EIZO EV3240X: High-End-Business-Monitor mit 4K“

  1. Danke für Deine Gedanken.

    Einen 3285 habe ich hier stehen. Und ja, der Fuß dürfte besser sein. Allerdings steht der Monitor einmal aufgestellt seit 5 Jahren ohne viel Veränderung. Werde mir wohl einen 3285 daneben stellen. Ob der etwas höher angegebene Kontrast beim 3240x zu signifikanten Verbesserung führt, kann ich abschließend ohne Side-by-Side-Vergleich nicht beurteilen.

    Es ist ja nicht so, als könnte man das „Altgerät“ nicht mehr ansehen. Ich arbeite bis zu 10h arbeitstäglich am Schirm und bin immer noch zufrieden.

    Antworten
  2. Der EV3285 wurde hier ebenfalls schon getestet.
    Schade, dass Ihr nicht auch einen Vergleich zu diesem Gerät kommentiert.

    –> Mir stellt sich einfach die Frage, ob ich die derzeitigen Abverkaufsangebote nutzen sollte oder ob der EV3240X im Hinblick auf die Bildqualität einen erkennbaren Vorteil bringt.
    KVM- oder Hub-Funktionalität ist hier nicht relevant. Die 60 W des EV3285 haben sowohl für ein MBP i9 als auch ein MBP M1Pro jeweils entspannt gereicht. Mehr wird nach meinen Erfahrungen nur bei längerfristiger Volllast gebraucht.

    Danke für Euer Feedback.

    Antworten
    • Der EV3285 Test ist mehr als 5 Jahre alt. Der Monitor ist sicherlich weiterhin ein Gerät, was auf dem Schreibtisch eine gute Figur macht. Vergleiche anzustellen ist schwer, weil der Test, wie zuvor erwähnt, schon etwas länger her ist und beide Geräte von unterschiedlichen Redakteuren getestet wurden. Preislich ist der EV3285 sicherlich interessant und die 5-jährige Garantie hast du ja dennoch. Einzig der Standfuß ist eine wirklich sinnvolle Weiterentwicklung, aber ob das einen solchen Aufpreis rechtfertigt, kannst nur du entscheiden.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!