Test Monitor Fujitsu P22W-5 ECO IPS

0
476
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 inkl. Vor-Ort-Service
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 22
Pixelgröße [mm]: 0.282
Standardauflösung: 1.680 x 1.050 (16:10)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 474 x 296 / 559
Eingänge, Stecker: 1 x D-Sub (analog), 1 x DVI-D (digital), 1 x HDMI (digital), 3,5 mm Stereo-Klinkenstecker
Bildfrequenz [Hz]: 50 – 75
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 31 – 82 / –
Farbmodi Preset/User: 3 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: DVI-D Kabel, D-Sub VGA Kabel, Netzkabel, Audiokabel (3,5 mm Klinke), Treiber CD, Garantieheft, Sicherheitshinweise
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 515 x 371 x 226 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 9,1 (mit Fuß) und 7,6 (ohne Fuß)
Prüfzeichen: TCO 5.0, IT-Eco-Declaration, RoHS, WEEE, EN 60950, CE
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 80 (47 typ.) / 0 / 0

Einleitung

Fujitsu Scenicview P22W-5 ECO IPS lautet die Bezeichnung des neuen 22 Zoll TFT Monitors aus dem Hause Fujitsu. Siemens ist nicht mehr an Fujitsu beteiligt und deshalb auch nicht mehr in der Namensgebung zu finden. Der Fujitsu P22W-5 stellt eine kostengünstige Alternative zu seinem größeren Bruder, dem Fujitsu Siemens P24W-5 ECO dar.

Mit einem IPS Panel und 8-Bit Farbansteuerung verbaut Fujitsu auch beim kleinen Bruder ein hochwertiges Panel, jedoch ohne erweiterten Farbraum und mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixel im 16:10 Bildformat. Neben einem analogen D-Sub VGA und digitalen DVI-Eingang besitzt der Fujitsu P22W-5 noch eine HDMI Schnittstelle. Ebenso mit an Bord ist die Eco Funktion. Ein Lichtsensor misst das Umgebungslicht, stellt die Helligkeit automatisch ein und hilft dadurch Energie zu sparen. Der Fujitsu P22W-5 bietet eine Höheneinstellung sowie Neige- und Drehfunktion.

Angeschlossen und getestet haben wir den Fujitsu P22W-5 am digitalen DVI-Ausgang einer Asus GTX 275 und mit dieser über ein DVI-Kabel verbunden. Die Kalibrierung wurde mit einem Eye-One Kolorimeter von X-Rite in Verbindung mit der iColor Software von Quato und Colorimetre HCFR durchgeführt. Als externe Zuspielquelle von Blu-ray Medien kam der Sony BDP-S 350 Blu-ray Player zum Einsatz, angeschlossen über ein HDMI-Kabel. Aufgrund technischer Ähnlichkeit erlauben wir uns hin und wieder einen Vergleich mit dem Dell 2209WA.

Lieferumfang

Der Karton in dem sich der Fujitsu P22W-5 befindet ist handlich aber nicht zu kompakt und mit genügend Freiraum im Inneren. Zwei Griffaussparungen machen den Transport einfach. Auf der Schachtel selbst ist fast nichts zu lesen. Ein einfarbiges Bild, ein paar Prüfzeichen und der Herstellername, viel mehr findet man nicht. Keine Modellbezeichnung, keine technischen Daten.

Das Display befindet sich in einem Schaumstoffbeutel und wird durch zwei Styroporeinsätze im Karton fixiert. Sicher durch die Styroporschalen vom Display getrennt werden die Kabel und der Standfußteller am Boden der Schachtel platziert. Mit Verpackung wiegt der Fujitsu P22W-5 knapp über 10 Kilogramm. Kein Leichtgewicht also.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Verpackung
In dieser schlichten Verpackung wird der Fujitsu P22W-5 geliefert.

Zum Lieferumfang des Fujitsu P22W-5 gehört ein DVI und D-Sub VGA Kabel sowie ein 3,5 mm Stereo-Klinkenstecker Audiokabel und ein Netzkabel, um den P22W-5 mit Strom zu versorgen. Weiterhin finden wir noch eine Treiber CD, ein Garantieheft und eine Broschüre mit Sicherheitshinweisen in der Schachtel des Fujitsu P22W-5. Fehlt eigentlich nur noch ein HDMI Kabel und das Zubehör wäre komplett.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Zubehoer
Lieferumfang des Fujitsu P22W-5.

Optik und Mechanik

Hell/Dunkel Kombinationen sind für das menschliche Auge ein sehr auffallendes Zusammenspiel zweier Farben. Zeitlos sind ohne Zweifels die neutralsten aller Farben: Schwarz und Weiß. Eine sehr interessante und edle Kombination die Fujitsu für seine TFT Monitore gewählt hat. Besonders die weißen leicht rauen Flächen verleihen dem Fujitsu P22W-5 eine besondere Eleganz. Diese Farbkombination ist einzigartig.

Die Kunststoffteile des Fujitsu P22W-5 sind sehr passgenau gefertigt. Weder scharfe Kanten noch unregelmäßige Spaltmaße sind uns aufgefallen. Ein nur etwa 2 Zentimeter schmaler weißer Rahmen umfasst das Panel. Bis auf den Namen des Herstellers findet sich keine weitere Beschriftung auf dem Rahmen. Um nicht unnötig aufzufallen sind die Bedientasten vertieft und mittig an der Rahmenunterseite angebracht. Ein durchaus interessantes Designelement ist der „Knick“ an der Unterseite des Rahmens. Der Standfußteller ist leicht nach oben gewölbt und mit 23 x 21,7 Zentimeter fast quadratisch.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Vorne
Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Unten
Nobel mit interessanter Farbkombination und Designlinie: Fujitsu P22W-5.

Auf zwei Laufschienen lässt sich die Höhe des Displays stufenlos verändern. Von minimal 4,8 Zentimeter auf maximal 16,8 Zentimeter, jeweils von der Displayunterkante gemessen, kann der Fujitsu P22W-5 ausgefahren werden. Es ist nicht viel Kraftaufwand notwendig aber der Bewegungsablauf könnte einen Tick flüssiger sein.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Hoch
Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Nieder
12 Zentimeter lässt sich der Fujitsu P22W-5 in der Höhe anpassen.

Neben der Höhe kann auch die Neigung des Displays verändert werden. Leicht, gut dosierbar und flüssig lässt sich die Neigung des Fujitsu P22W-5 ändern. Fujitsu gibt einen Neigungswinkel von -3 Grad nach vorne und 25 Grad nach hinten an.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Neig01
Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Neig02
Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Neig03
Maximale Neigung des Displays nach vorne und hinten.

Sehr schön anzusehen ist auch die Rückseite des Fujitsu P22W-5. Der dunkle Standfuß hebt sich von den ansonsten gänzlich weißen Flächen geschickt ab, das Herstellerlogo kommt gut zur Geltung ohne aufdringlich zu wirken. Die Belüftungsöffnungen werden nur als schmaler, dunkler Rahmen wahrgenommen.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Hinten
Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Logohinten
Rückansicht des Fujitsu P22W-5: Weniger ist oft mehr

Eine überlegte und optimal zum Design passende Platzierung haben die Lüftungsschlitze des Fujitsu P22W-5. Sie sind seitlich angeordnet und von hinten nicht sichtbar, dafür benötigt das Display etwas mehr Bautiefe. Da der P22W-5 in Betrieb recht warm wird, sind ausreichend große Belüftungsöffnungen notwendig. Dadurch können aber auch Staub und Insekten in das Displayinnere gelangen. Insekten werden gerne vom Licht angezogen und im Falle des Fujitsu P22W-5 leuchtet in der linken unteren Ecke die Hintergrundbeleuchtung gut sichtbar durch die Belüftungsschlitze.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Belueft
Die Belüftungsschlitze sind nur seitlich zu sehen

Der Standfuß des Fujitsu P22W-5 ist leicht nach hinten geneigt um den Schwerpunkt des Displays besser ausloten zu können und damit weniger Standfläche benötigt wird. Somit bleibt mehr Platz auf dem Schreibtisch. Eine Aussparung im unteren Bereich des Standfußes stellt eine einfache aber effektive Kabelführung dar.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Standf
Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Kabelf
Standfuß des Fujitsu P22W-5 mit Kabelführung.

Der Standteller des Fujitsu P22W-5 ist nicht vormontiert, die Montage erweist sich aber als sehr einfach. Einhängen, mit einer Schraube fixieren, fertig. Er kann auch nicht verkehrt herum montiert werden.

Mit der integrierten Drehscheibe im Standteller, lässt sich der P22W-5 jeweils um 90 Grad nach rechts und links drehen. Trotz kompakter Maße sorgt der quadratische Standteller für einen sicheren Stand.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Standteller01
Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Standteller02
Standteller mit Drehscheibe auf der Unterseite.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen