Test Monitor ViewSonic VP2650wb
7/9

0
19

3D-Farbraumvergleich

Als nächstes werden die relevanten 3D-Farbraumvergleiche für den Monitor dargestellt. Besondere Aufmerksamkeit sollte man auf den sRGB-Farbraum legen, da dieser maßgebend für das Internet, Drucker und die hobbymäßige Film- und Bildbearbeitung ist.

Erläuterung: In den 3D-Ansichten stellt das schwarze Netz den jeweiligen Standard-Farbraum dar, das weiße Netz den Monitor-Farbraum. Die tatsächliche Schnittmenge beider Farbräume macht der bunte Würfel kenntlich. Dort, wo das schwarze Netz aus dem bunten Würfel herausragt, ist der jeweilige Standard-Farbraum größer, als das, was der TFT tatsächlich darstellen kann. Ragt umgekehrt das weiße Netz aus dem Würfel heraus, so ist an dieser Stelle der Monitorfarbraum größer als der jeweilige Standard-Farbraum.

ISOcoated: 100 % Abdeckung

Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Isocoated L+
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Isocoated L
Vollständig umschließt der Farbraum des Monitors den ISOcoated Farbraum.

sRGB: 94 % Abdeckung

Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Srgb L+
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Srgb L
 

Der Farbraum ist zwar groß, reicht aber nach einer Kalibration auf sRGB nicht aus, um den sRGB-Farbraum vollständig abzudecken. Besonders an den Stellen, an denen das schwarze Gitter weit hervorsteht und an denen das weiße Gitter weit vom farbigen Bereich entfernt ist, darf mit großen Abweichungen in der Farbdarstellung gerechnet werden.

AdobeRGB: 93 % Abdeckung

Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Adobergb L+
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Adobergb L
ECI 2.0: 90 % Abdeckung
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Eci20 L+
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Eci20 L
 

Im Vergleich zum ECI RGB 2.0 Farbraum wird bereits sichtbar, dass der Farbraum nach einer Kalibration auf die ECI-Vorgaben nicht ausreicht. Die Abweichungen vom Referenzfarbraum sind mit zehn Prozent schon recht deutlich zu sehen.

NTSC: 93 % Abdeckung

Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Ntsc L+
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Ntsc L
 

Da aus den vorhergehenden Vergleichen bereits erkennbar war, dass der Monitor im kalibrierten Zustand keinesfalls den NTSC-Farbraum abdecken kann, haben wir zum Vergleich den Benutzermodus herangezogen und alle drei Farbkanäle auf 100 gestellt, so dass der Farbraum seinen maximalen Umfang erhält.

Selbst unter diesen optimierten Bedingungen ist die Abdeckung vom NTSC Farbraum mit 93 Prozent weit von der Herstellerangabe (110 Prozent) entfernt.

Wegen der Homogenitätsprobleme nach einer Kalibration betrachten wir zusätzlich explizit den Farbraum in der Werkseinstellung „sRGB“:

sRGB (Werkseinstellung): 97 % Abdeckung

Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Srgb Vs Srgb Modus L+
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Icc3d Srgb Vs Srgb Modus L
 

Hier hat ViewSonic gute Arbeit geleistet. Die Werkseinstellung liefert die beste sRGB-Farbraumabdeckung aller Farbmodi, einschließlich des benutzerdefinierten Modus nach einer Kalibration.

Der erweiterte Farbraum ist also tatsächlich groß, aber aufgrund seiner Form nicht ausreichend, um den sRGB-Modus vollständig abzudecken. Andererseits ist die Abdeckung des AdobeRGB im kalibrierten Zustand mit 93 Prozent als gut zu bezeichnen.

Als nächstes betrachten wir die Farbgenauigkeit, also die absolute Präzision, mit der die Farben getroffen werden.

deltaE Abweichung

Erläuterung der deltaE Abweichung: Die Abweichung der Farbwerte wird in deltaE 94 (dE) angegeben. Gemessen werden mehrere Grauabstufungen, die primären (RGB) und die sekundären (CMY) Grundfarben. Ein deltaE Wert von 1 entspricht dem kleinsten Farbunterschied, den das menschliche Auge üblicherweise wahrnehmen kann.

Bei den Farben erkennen die meisten Menschen ab einem Wert von 3 einen Unterschied. Unsere Augen sind allerdings für Grüntöne besonders empfindlich, so dass bei diesen bereits kleinere Unterschiede wahrgenommen werden. Die durchschnittliche Abweichung sollte unter 3 dE liegen, das Maximum unter 10 dE, besser unter 6 dE. Bis 10 dE haben zwei Farben jedoch noch genügend Ähnlichkeit zueinander.

Vergleich der Werkseinstellung „6500K“ zum sRGB-Standard

Werkseinstellung 6500K sRGB-Standard Erreicht
6500 6451
140 394
0,00 0,45
Nativ 875
sRGB (~2,2) 2,02
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Deltae Werkseinstellung 6500k Gegen Srgb
 

Im Auslieferungszustand ist der „6500K“ Farbmodus ausgewählt, der erfreulicherweise auch das hält, was er verspricht. Der Weißpunkt kann mit 6451 Kelvin als ideal angesehen werden. Der Gamma-Wert liegt mit 2,02 zu niedrig, wodurch Farbverläufe zu hell dargestellt werden. Die einzelnen Farbabweichungen sind sehr hoch, was bei Geräten mit erweitertem Farbraum aber durchaus üblich ist. Die zusätzlichen Schwächen in den Graustufen sind allerdings auch im Betrieb sichtbar. Grautöne sind auch subjektiv nicht mehr neutral, sondern leicht farbstichig und wirken somit unnatürlich.

Der Benutzerdefinierte Modus ist ab Werk auf das Maximum der Farbkanäle eingestellt und erzielt damit deutlich schlechtere Ergebnisse mit 8,5 deltaE als Durchschnitt.

Vergleich der Werkseinstellung „6500K“ zum AdobeRGB-Standard

Werkseinstellung 6500K AdobeRGB-Standard Erreicht
6500 6528
120 411
0,00 0,47
Nativ 873
2,2 2,06
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Deltae Werkseinstellung 6500k Gegen Adobergb
 

Die durchschnittliche Abweichung ist bei diesem Vergleich deutlich geringer und erreicht moderate 3,8 deltaE. Die Grautöne weichen dabei noch stärker ab als zuvor, dafür ist bei den Farben lediglich Blau als Ausreißer festzumachen. Wäre die Graubalance anständig, so könnte der Monitor hier punkten. So bleibt aber ebenfalls der negative Eindruck unnatürlich verfärbter Grautöne.

Vergleich der Werkseinstellungen „sRGB“ zum sRGB-Standard

Werkseinstellung sRGB-Standard Erreicht
6500 5934
140 131
0,00 0,19
Nativ 688
sRGB (~2,2) 2,15
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Deltae Werkseinstellung Srgb Gegen Srgb
 

Auch der sRGB Modus kann nicht überzeugen. Die Grauwerte werden zwar gut getroffen, dafür wird der Weißpunkt deutlich verfehlt und auch die Farbabweichungen können nicht begeistern. Der Gammawert ist mit 2,15 akzeptabel.

Vergleich der Kalibration auf sRGB zum sRGB-Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
6500 6424
140 138
0,00 0,16
Nativ 862
sRGB (~2,2) 2,09
Viewsonic Vp2650wb Monitor Viewsonic Vp2650wb Deltae Kalibration Srgb Gegen Srgb
 

Der Monitor enttäuscht nach der Kalibration mit einer höheren deltaE-Abweichung als zuvor. Die Grauwerte sind gut, aber Farbabweichungen, die außer für Gelb weit über 10 deltaE hinausgehen, sind absolut inakzeptabel. Mit 15,5 deltaE ist Blau der Spitzenreiter. Der Gammawert kann mit niedrigen 2,09 ebenfalls nicht überzeugen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen