Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC SpectraView 231 Teil 3


Auf den Bildern erkennen Sie den maximalen Neigungswinkel nach hinten und vorne.

Über ein im Standfuß eingelassenes Drehgelenk kann der NEC SpectraView 231 um jeweils 45 Grad nach rechts und links gedreht werden.

Seitliche Drehung des NEC SpectraView 231.

Ein Betrieb in Hochkantausrichtung ist möglich. Das exakt waagerechte Austarieren gerät dabei etwas fummelig, ist aber bei faktisch keinem Hersteller ideal gelöst.

Der NEC SpectraView 231 in Pivotposition.

NEC verzichtet auch beim SpectraView 231 auf eine aktive Kühllösung und vertraut auf die eingelassenen Lüftungsschlitze. Unser Testgerät verhält sich im Betrieb ausgesprochen leise.

Erst beim Auflegen des Ohres auf die Lüftungsschlitze ist ein minimales Summen zu hören. Es verändert sich bei der Anzeige von Testbildern mit harten Kontrasten in der Frequenz, bleibt aber bereits im geringen Abstand direkt über den Lüftungsschlitzen unhörbar.

Die Rückseite des NEC SpectraView 231 weist zahlreiche Lüftungsschlitze auf.

Da allerdings gerade die Geräuschentwicklung in der Regel einer erheblichen Serienstreuung unterliegt, können wir an dieser Stelle wie immer keine absolute Aussage für alle Geräte treffen.

Stromverbrauch

IPS-Panel und CCFL-Hintergrundbeleuchtung sind keine idealen Voraussetzungen für einen möglichst niedrigen Energieverbrauch. Dennoch schlägt sich der NEC SpectraView 231 gut und bleibt bei maximaler Helligkeit noch knapp unter der Werksangabe von 46 Watt. Das ist erheblich weniger als der nur ein Zoll größere NEC PA241W, der allerdings auch eine deutlich höhere Helligkeit erreicht. Bei 140 cd/m² liegen die Unterschiede dann im erwarteten Bereich.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

5 Kommentare vorhanden


Guten Abend!

Nachdem ich den Eizo SX2262WH punktgenau verpasst habe, ich wollte ihn heute erwerben, er ist aber aktuell nicht mehr lieferbar, habe ich mich - auch und insbesondere nach Durchsicht dieser Seite (inkl. Kaufberatung)- für diesen NEC-Monitor entschieden, nun gibt es aber auch diesen kaum noch im Angebot, also wäre es der der Nachfolger NEC Spectraview 232 - und ich möchte nun fragen, ob es denn da überhaupt einen nennenswerten Unterschied zwischen 231 und 232 gibt, mir als Laien scheinen 231 und 232 eigentlich nahezu ident zu sein

Danke für eine Info!


P.S.: auf der Kaufberatungsseite (S. 6) fehlt übrigens bei diesem Monitor der Link zum Test
Der wohl größte Unterschied ist die Hintergrundbeleuchtung. Der SpectraView 231 nutzt nach meiner Kenntnis CCFL und der SpectraView 232 LED. Ich würde deshalb zum SpectraView 232 raten.
bitte löschen
Wohl wahr ;-) Habs editiert, sollte SpectraView heißen.
Vielen Dank für den Rat! werde ihn (den 232) also bestellen

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!