Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ XL2420T 144Hz Teil 8


Reaktionsverhalten

Den BenQ XL2420T haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz und 144 Hz am DisplayPort untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Im Datenblatt wird eine Reaktionszeit von 1 Millisekunde für GtG genannt. Eine Beschleunigungsoption (Overdrive) ist vorhanden, die im OSD die Bezeichnung AMA trägt. Hier gibt es die Stellungen Off, High und Premium. Als Standradwert ist High voreingestellt.

Bei den folgend Grafiken ist folgendes zu beachten: Durch die extrem schnelle Bildaufbauzeit mussten wir unsere Skala die eigentlich bis 40 ms geht, bei einigen Bildern auf 15 ms verkürzen, da sonst die Werte nicht darstellbar waren.

Aufgrund technischer Veränderungen in unserem Testlabor konnte die Signalverzögerung in diesem Test nur bei 60Hz ermittelt werden. Das bedeutet, dass auch die Signalverzögerung in den 144Hz Grafiken bei 60Hz ermittelt wurde. Erfahrungsgemäß reduziert sich die Latenz unter 144Hz sehr deutlich, was wir messtechnisch leider nicht darstellen konnten. Alle anderen Messungen wurden bei 144Hz ermittelt. Die Signalverzögerung verändert sich bei 60Hz leicht, wenn mit (11,1 ms) oder ohne (10,6 ms) Overdrive gemessen wird.

60Hz Overdrive High

In der Werkseinstellung (Overdrive High) bei 60Hz messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 5,5 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 2,5 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt schnelle 5,1 Millisekunden.

In der Overdrive Stellung-High sind die Überschwinger noch moderat und die Bildaufbauzeiten schon schön schnell. Die Latenz ist mit insgesamt 13,7 Millisekunden in Ordnung.

60 Hz (High): Schnelle Schaltzeiten, moderate Überschwinger.

144Hz Overdrive Off

Bei 144Hz und ausgeschaltetem Overdrive messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 14,7 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 11,4 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt gemächliche 19,5 Millisekunden. Die voreingestellte Overdrivestellung High sollte also besser so belassen werden, denn sonst brechen die Bildaufbauzeiten drastisch ein.

Überschwinger sind keine zu beobachten, die Abstimmung ist sehr neutral.

144Hz (Off):deutlich langsamere Schaltzeiten und keine Überschwinger.

144Hz Overdrive High

Bei 144Hz und Overdrive High messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 4,8 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 2,1 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt schnelle 4,3 Millisekunden. Im Vergleich zum 60Hz-Modus verkürzen sich die Schaltzeiten zwischen 13 und 18 Prozent.

In der Overdrive-Stellung High sind die Überschwinger noch moderat und die Bildaufbauzeiten sehr schnell.

144Hz (High): sehr schnelle Schaltzeiten und moderate Überschwinger.

144Hz Overdrive Premium

Bei 144Hz und Overdrive Premium messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 4,6 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 2,0 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt schnelle 4,2 Millisekunden. Im Vergleich zu Overdrive High verkürzen sich die Schaltzeiten nur noch geringfügig.

In der Overdrive-Stellung Premium erhöhen sich die Überschwinger nochmals deutlich, obwohl die Schaltzeiten sich nur minimal verbessern. Der ab Werk voreingestellte Overdrive Wert High stellt demnach die optimale Einstellung dar. Nur Spieler die das letzte Quäntchen Geschwindigkeit aus dem BenQ XL2420T herauskitzeln wollen, wählen die Stellung Premium.

144Hz (High): sehr schnelle Schaltzeiten und deutliche Überschwinger.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!