Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ XL2420T 144Hz

Einleitung

Der BenQ XL2420T (144Hz) stellt eine kompromisslose Lösung für den Pro-Gaming-E-Sport-Bereich dar. Es ist die zweite Auflage des bekannten und bereits von PRAD getesteten XL2420T (120Hz) und hebt dabei die Bildwiederholfrequenz um 24Hz an. Während in anderen Ländern die neuere Modellversion mit einem angehängten "E" als XL2410TE vermarktet wird, um so transparent zu dokumentieren, dass es eine Veränderung gab, hat man bei BenQ Deutschland auf eine Kennzeichnung verzichtet. Mittlerweile dürften im Handel nur noch die 144Hz Modelle erhältlich sein.

Das verwendete Full-HD-TN-Panel basiert auf W-LED-Technik mit einer GtG-Bildaufbauzeit von 1 Millisekunde. Gamern mit mehreren Konsolen bietet der XL2420T auch mehrere Signaleingänge. Ebenfalls auffällig für einen Gaming-Monitor sind die vollwertigen ergonomischen Funktionen des "Red Dot Design Award Winners 2011". Gewonnen hat hier wohl eher die 120Hz Version, da die 144Hz Variante 2011 noch nicht erhältlich war, aber zumindest hat sich optisch ja auch nichts geändert.

Zusätzlich bietet der XL2420T Möglichkeiten zu Erweiterung und Ergänzung von Gaming-Bild-Modi an. Diese Profile wurden von Pro-Gamern gewählt bzw. erstellt. Dabei geht es insbesondere um die Optimierung der Bildeinstellungen, um die Sichtbarkeit von Gegnern zu verbessern. Der BenQ kommt mit einer Garantie von 2 Jahren (Pick-Up, Repair and Return).

In unserem Test erfahren Sie ob die beworbenen Eigenschaften erreicht werden. Hierbei durchleuchten wir alle Gaming-relevanten Aspekte.

Hands on BenQ XL2420T (Video)

Lieferumfang

Der XL2420T fühlt sich dank der 6,1 kg solide an und ist damit sicher nicht der leichteste 24-Zöller. Das Gewicht ist jedoch mehr als gerechtfertigt, schaut man erst mal in die Verpackung hinein. Der üppige Standfuß mit solidem Metallkern und der schwere Tragarm fallen sofort auf. Keines der Bauteile ist vormontiert, jedoch wird bei der Montage kein Schraubenzieher benötigt. Der Zusammenbau ist in unserem Video zu sehen.

Lieferumfang (links) und der nicht montierte Tragarm (rechts).

Zum restlichen Lieferumfang gehören: das Strom-Kabel, ein USB-Kabel, der OSD-Switcher, ein D-Sub- und ein DVI-Kabel, eine Kunstleder-Panelabdeckung, Garantieunterlagen und CD.

Der S Switch kann passgenau am Standfuß montiert werden.

Optik und Mechanik

Der XL2420T ist für einen Gaming-Monitor optisch nicht unnötig aufgemotzt noch kommt er billig daher. Das matte Plastik findet vor allem bei Business- und Highend-Geräten Einsatz und ist mittlerweile bei all den Hochglanz-Bombern eher eine Art Indiz für Qualität geworden. Einzig die Kabelführung ist in vollem Rot abgesetzt. Dabei wirkt dieses Design-Element weder aufdringlich noch geht es unter. Es trägt eher zu Identifikation und Charakter der Pro-Gaming-Modell-Reihe von BenQ bei.

BenQ XL2420T: Vorder- und Rückseite mit VESA100-Bohrungen.

Dennoch wirkt der BenQ auf den ersten Blick von vorne eher nüchtern. Der Panel-Rahmen weist keine besonderen Designelemente auf. Jedoch stellt man bei der Montage schon ein hohes Maß an Qualität fest. Das Ganze macht einen sehr stabilen Eindruck. Es knarzt nichts und die Abstände sind sehr gleichmäßig. Auch fühlt sich das Gehäuse dank des sehr verwindungssteifen Plastiks hochwertig an.

Die OSD-Touch-Tasten befinden sich an der unteren rechten Seite des Panelrahmens. Dabei handelt es sich um 5 in das Gehäuse eingelassene LEDs. Bei Berührung leuchten sie blau auf und die dazugehörige Beschriftung wird erst als Teil des OSD-Menüs sichtbar.

Schrägansicht mit zwei USB 2.0 Anschlüssen.

Der Standfuß ist sehr solide dank des ausfüllenden Metallkerns und bietet viel Stabilität. Leider ist das Design des Fußes weniger praktisch. Der vordere abgeschrägte Teil benötigt auf dem Schreibtisch doch mehr Fläche als eigentlich nötig. Der Grund für das schräge Design ist der S Switch, welcher passgenau am Standfuß angedockt werden kann.

Einzig die Rückseite des XL2420T hat im mittleren Teil der Fläche ein Hochglanz-Finish erhalten. Die Anschlüsse zeigen nach unten, was den aufgeräumten Eindruck der gesamten Rückansicht verstärkt. Der BenQ bietet die VESA100-Bohrungen für andere Installations- bzw. Aufstellungsvarianten.

Das BenQ-Logo mittig am unteren Rahmen (links) und auf der Rückseite (rechts).

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!