Test Monitor HP LP2475w
13/16

0
10699

Interpolation Text

Im OSD kann die Skalierung des Bildschirminhalts frei gewählt werden, sobald ein Signal anliegt, welches nicht der nativen Auflösung entspricht, also kleiner ist als 1.920 x 1.200 Bildpunkte. Zur Auswahl steht eine nicht vergrößerte 1:1 Darstellung, die seitengerecht vergrößerte Darstellung und natürlich die auf Vollbild skalierte Darstellung, bei der das Seitenverhältnis nicht berücksichtigt wird.

Die Qualitätsverluste durch die Interpolation sind insgesamt gering und somit das Resultat durchweg gut. Das schwächste Ergebnis ist bei 1.680 x 1050 zu erkennen, weil bei dieser Auflösung Text etwas unscharf wirkt.

Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1920x1200
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1680x1050
Bei einer Auflösung von 1.920 x 1.200 (links), steht für jeden Bildpunkt ein Pixel zur Verfügung und es muss nichts interpoliert werden. Rechts daneben ist die Interpolation bei einer Widescreen-Auflösung von 1.680 x 1.050 zu erkennen. Buchstaben und Zahlen wirken sehr ungleichmäßig und sind schwieriger zu lesen.
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1600x1200 Vollbild
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1600x1200 Seitengerecht
Links 1.600 x 1.200 Pixel auf Vollbild gestreckt, aber sehr gut interpoliert. Rechts in der sinnvolleren seitengerechten 1:1 Darstellung, da so die volle Bildschirmhöhe genutzt wird.
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1440x900
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1280x1024 Seitengerecht
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1280x1024 Vollbild
Interpolationen bei 1.440 x 900, 1.280 x 1.024 auf Vollbild gestreckt und 1.280 x 1.024 bei seitengerechter Darstellung, zeigen ein gutes Bild. Die Auflösung 1.440 x 900 wird sogar etwas besser interpoliert als die anderen Auflösungen.
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1280x800
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1024x768 Vollbild
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation 1024x768 Seitengerecht
Auch die Interpolationen bei niedrigen Auflösungen zeigen gute Ergebnisse. Hier sind die Widescreen-Auflösung 1.280 x 800 und die 4:3 Auflösung 1.024 x 768 auf Vollbild und in seitengerechter Darstellung zu erkennen.

Interpolation Spiele

Im Ladebildschirm des Spiels „Assassins Creed“, als auch während des Spiels, wurden einige Auflösungen in Hinblick auf die Interpolation untersucht. Da der Ladebildschirm viele Details zeigt und wenig störende Ablenkungen beinhaltet, wurde diese Szene ausgewählt. Außerdem konnten so die größten Unterschiede zwischen den verschiedenen Auflösungen dokumentiert werden.

Abgesehen von der Detailabnahme durch die geringere Auflösung selbst, ist kein wesentlicher Qualitätsverlust zu erkennen. Natürlich ist es ratsam zum Spielen die Auflösung 1.920 x 1.200 zu verwenden, da so auch kleinste Treppeneffekte verschwinden. Beachten Sie besonders die linke Kante am Roten Tuch.

Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation Assassins Creed A 1920x1200
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation Assassins Creed A 1680x1050
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation Assassins Creed A 1440x900
Der Ladebildschirm von „Assassins Creed“ zeigt keine Interpolationsverluste. Links ist die Referenz mit 1.920 x 1.200, mittig eine Auflösung 1.680 x 1.050 und rechts eine Auflösung 1.440 x 900 zu erkennen.
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation Assassins Creed A 1280x1024 Seitengerecht
Hp Lp2475w Monitor Hp Lp2475w Interpolation Assassins Creed A 1280x800
Auch bei seitengerechter Darstellung mit 1.280 x 1.024 Pixeln oder in der Widescreen-Auflösung 1.280 x 800 zeigt die Interpolation keine Schwächen. Letztere Auflösung wirkt durch die geringe Auflösung etwas gröber.

Auch bei Videozuspielung über HDMI oder eine analoge Quelle z.B. über das mitgelieferte D-Sub auf DVI-I Kabel, kann die Skalierung problemlos den Wünschen des Benutzers angepasst werden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen