Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP ZR24w Teil 7


Bildqualität

Herzstück des HP ZR24w ist ein 24 Zoll großes S-IPS Panel ohne erweiterten Farbraum und mit 8-Bit LUT. HP gibt für den ZR24w einen typischen Kontrast von 1.000:1 an. Das dynamische Kontrastverhältnis kann bis zu 3.000:1 betragen. Werkseitig ist der Bildmodus "6500 K – sRGB" eingestellt bei einer Helligkeit von 90 Prozent und einem Kontrastwert von 80. Für den Test der subjektiven Bildqualität haben wir jedoch den Modus "Benutzerdefinierte Farbe" verwendet da der sRGB Bildmodus in die Charakteristik des Panels eingreift und entsprechende Nachteile mit sich bringt auf die wir später noch zurückkommen werden.

Auch im benutzerdefinierten Bildmodus bleibt die Helligkeit auf 90 und der Kontrast auf 80 voreingestellt. Der HP ZR24w stellt Farb- und Grauverläufe ohne sichtbares Banding dar, Dithering ist nur bei sehr kleinem Betrachtungsabstand in dunklen Bildbereichen zu beobachten. Farbstufen kann der HP ZR24w ab der Stufe 8 bis etwa 252 darstellen.

Farbverläufe ohne Banding und gute Farbstufendarstellung bietet der HP ZR24w.

Ein weiteres Kriterium für gute Bildqualität ist eine saubere Auflösung von Weiß- und Schwarzstufen. Treten hier Probleme auf, gehen Details in hellen sowie dunklen Bildbereichen verloren. Der HP ZR24w zeigt ein gutes Ergebnis. Weißstufen können bis 253, Schwarzstufen ab 3 differenziert werden. Hier kann eine Anpassung des Kontrastwertes, je nachdem ob der Hersteller einen idealen Wert gewählt hat oder nicht, durchaus eine Verbesserung erzielen. Beim HP ZR24w ist der Wertebereich zwischen 80 bis 83 in dem keine negativen Auswirkungen auf die Bildqualität auftreten jedoch sehr gering. Ab einem Kontrast von 84 fallen erste Weißwerte weg, bereits eine Absenkung auf 79 lässt die Farbdarstellung sichtbar blasser werden, hat aber keinen negativen Einfluss auf Weißstufen. Bei der Darstellung von Farbverläufen äußert sich eine Änderung des Kontrastes unter 75 und über 92 dahingehend, dass nun deutlich sichtbares Banding auftritt. Der Kontrastwert sollte beim HP ZR24w somit 80 nicht unter- und 83 nicht überschreiten.

Überprüfung der Weiß- und Schwarzstufen Darstellung.

Im Bildmodus "6500 K – sRGB" beobachten wir bereits ohne selber Änderungen an den Einstellungen vorzunehmen, leichtes Banding in Farbverläufen. Weißstufen werden bis 252 aufgelöst. Die RGB Farben können hier nicht geändert werden, jedoch lässt sich auf Helligkeit und Kontrast Einfluss nehmen. Aber auch in diesem Bildmodus ist es ratsam den Kontrastwert zwischen 80 und 83 zu belassen, da ab einem Kontrast von 84 noch stärkeres Banding auftritt und ab 87 ein leicht rötlicher Farbstich entsteht. Die weiteren Bildmodi "5000 K – Warm" und "9300 K – Kühl" haben einen derart großen Farbstich (rot bzw. blau) dass keine korrekte Farbdarstellung mehr möglich ist.

Nach Profilierung des HP ZR24w auf den sRGB-Arbeitsfarbraum zeigen Farbverläufe leichtes Banding, dafür hat sich die Grauachse sichtbar verbessert und Schwarzstufen können nun ab Stufe 2 differenziert werden.

Ausleuchtung

Das Panel des HP ZR24w wird sehr gleichmäßig ausgeleuchtet. Nur bei maximaler Helligkeit und langer Belichtungszeit der Kamera, fällt eine leichte Aufhellung im oberen rechten Bereich auf, diese ist aber wenig störend. Die deutlich auffallende Aufhellung im unteren linken Displaybereich wird jedoch nicht von der Hintergrundbeleuchtung verursacht, sondern ist dem "Glanz-Effekt" den leider alle IPS Panels ohne A-TW Polarisator zeigen geschuldet.

Ausleuchtung des HP ZR24w jeweils mit selber Belichtungszeit der Kamera. Links 0 Prozent Helligkeit und rechts 100 Prozent Helligkeit.

Wird das Display des HP ZR24w mit maximaler Helligkeit der Backlights beleuchtet, messen wir einen Schwarzpunkt von 0,47 cd/m². Beachtet man die hohe Helligkeit des HP ZR24w erklärt sich auch der hohe Schwarzpunkt. Wird die Helligkeit auf 0 Prozent reduziert, messen wir noch einen Schwarzpunkt von 0,17 cd/m².

Helligkeit und Kontrast

Helligkeit Hersteller Gemessen
400 cd/m² 406 cd/m²
k.A. 295 cd/m²
k.A. 147 cd/m²

Im Datenblatt des HP ZR24w wird eine Helligkeit von 400 cd/m² genannt. Wir messen auch nach langer Betriebszeit (> 2 Stunden) immer noch 406 cd/m² im benutzerdefinierten Bildmodus. Der HP ZR24w strahlt wirklich überdurchschnittlich hell. In einem mit Sonnenlicht durchfluteten Büroraum ist diese Helligkeit durchaus von Nutzen, im eigenen vermutlich eher zurückhaltend beleuchteten Arbeitszimmer kann damit auf Dauer aber nicht gearbeitet werden. Allerdings messen wir beim HP ZR24w auch mit komplett reduzierter Hintergrundbeleuchtung noch eine Helligkeit von 147 cd/m². Daraus ergibt sich zwar ein Regelungsbereich von satten 259 cd/m², helligkeitsempfindliche Anwender werden allerdings ein Problem mit dem HP ZR24w haben.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!