Test Monitor LG Flatron M2794D
6/10

0
3832

UGRA-Test

Abschließend haben wir den LG M2794D auf die Vorgaben der UGRA kalibriert (5800K, Gamma 1,8 und Helligkeit 120 cd/m²), um seine Tauglichkeit für die digitale Druckvorstufe/Softproof zu bestimmen. Er besteht die anschließende Zertifizierung knapp nicht, weil im Zuge der Kalibration der Tonwertumfang zu stark (92,2 %) reduziert wird. Zudem ist die Spannbreite der Abweichungen in den Grauwerten etwas zu hoch.

Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Ugra
Der ausführliche UGRA UDACT Report kann als PDF Datei heruntergeladen werden.

Soundqualität

Im Gehäuse sind zwei Lautsprecher mit einer Leistung von je 5 Watt verbaut. Audiosignale können für jeden Signaleingang zugespielt werden. Entweder separat per Klinken- bzw. Cinch-Stecker, oder zusammen mit dem Videosignal (SCART und HDMI).

Bei integrierten Lösungen muss man Ansprüche an die Qualität immer stark zurückschrauben. Die Soundqualität ist in diesem Fall allerdings auf deutlich höherem Niveau, als bei Computer-LCDs, die teilweise auch über integrierte Lautsprecher verfügen. Für den Nachrichtenüberblick am Abend reicht die gebotene Leistung aus. Filme sollte man mit externen Boxen genießen.

Interpolation

Der LG M2794D verfügt, wie es sich für einen LCD-TV gehört, über eine ausgereifte Lösung zur Skalierung. Bei Zuspielung durch den PC ist man also grundsätzlich nicht darauf angewiesen, die Skalierung von der Grafikkarte übernehmen zu lassen. Aufgrund mangelhafter Treiberunterstützung der Grafikkartenhersteller, kann das Ergebnis der Grafikkarten momentan leider nicht als optimal betrachtet werden.

Die folgenden Bilder geben einen groben Eindruck über die Qualität der Skalierung wieder. Der Abstand der Kamera zum Bildschirm ist stets identisch und es wird immer seitengerecht auf Vollbild skaliert.

Mit unserer Grafikkarte von nVidia (GTX 280) standen 1.280 x 720 Pixel zunächst nicht zur Verfügung, deswegen fehlt diese 16:9 Auflösung in der Fotoreihe. Nachdem wir die Auflösung manuell ergänzt hatten, wurde Sie allerdings immer von der Grafikkarte skaliert. Wir vermuten hier ein Abstimmungsproblem mit den vom Monitor eintreffenden EDID-Informationen. Mit einer ATI-Grafikkarte (HD 3450) verarbeitete und skalierte der LG M2794D auch 1.280 x 720 Pixel problemlos selbst.

Eine pixelgenaue Anzeige (1:1 Darstellung) nicht nativer Auflösungen ist nicht möglich.

Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Pc 1080
Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Pc 1050
Links Auflösung 1.920 x 1.080 und rechts Auflösung 1.680 x 1.050.
Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Pc 768
Auflösung 1.024 x 768.
Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Pc 900 Display
Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Pc 900 Nvidia
Auflösung 1.600 x 900 (links: Skalierung durch den Bildschirm; rechts: Skalierung durch die Grafikkarte).

Der LG M2794D bietet im PC-Betrieb nur „16:9“ und „4:3“ als Bildseitenverhältnis an. Dementsprechend verarbeitet er nur Signale mit Seitenverhältnissen von 16:9 und 4:3 korrekt. Spielt man in 16:10 (z.B. 1.680 x 1.050) zu, wird das Bild auf den gesamten Bildschirm gestreckt. Im Falle eines Seitenverhältnisses von 5:4 (z.B. 1.280 x 1.024), streckt der LG M2794D das Bild auf ein Seitenverhältnis von 4:3. Beides führt zu Verzerrungen, die wir schon beim Testbericht zum BenQ E2400HD illustriert haben.

Eine korrekte Darstellung von Bildsignalen mit einem Seitenverhältnis von 16:10 und 5:4 kann nur über die Skalierung durch die Grafikkarte erreicht werden. Hier bekommt der Bildschirm, unabhängig von der gewählten Auflösung, immer ein Signal in Panelauflösung. Bei seitengerechter Skalierung dann schon mit korrekt ausfallenden schwarzen Balken. Über diesen Weg kann man auch eine pixelgenaue Anzeige nicht nativer Auflösungen erzwingen, sofern es die Grafikkarte bzw. deren Treiber unterstützt.

Interpolation Spiele

Um die Skalierung in Spielen zu verdeutlichen, haben wir identische Auflösungen in „Civilization IV – Beyond the Sword“ genutzt:

Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Game 1080
Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Game 1050
Links Auflösung 1.920 x 1.080 und rechts Auflösung 1.680 x 1.050.
Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Game 768
Auflösung 1.024 x 768.
Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Game 900 Display
Lg Flatron M2794d Monitor Lg M2794d Game 900 Nvidia
Auflösung 1.600 x 900 (links: Skalierung durch den Bildschirm; rechts: Skalierung durch die Grafikkarte).

Die Skalierung gelingt dem LG M2794D bei grafischem Inhalt und Texten überwiegend gut. Negativ fällt nur die schlechte Skalierung bei 1.600 x 900 Pixeln auf, die die Grafikkarte in diesem speziellen Fall deutlich besser skaliert. Reicht die Leistung in Spielen nicht aus, sollte man die höchste noch ruckelfrei darstellbare Auflösung wählen, um den größten Informationsgehalt zu wahren. Das Verhältnis von Quell- zu Zielauflösung spielt dagegen bei einer vernünftigen Implementierung, wie im LG M2794D, keine Rolle.

Die fehlende, korrekte Unterstützung von 16:10 und 5:4 Auflösungen ist ärgerlich. Hier hat LG den M2794D in erster Linie wohl nur im Hinblick auf den Einsatz als TV-Gerät optimiert.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!