Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC MultiSync 24WMGX3 Teil 2


Ein ausführliches Handbuch liegt in gedruckter Form vor und befindet sich als PDF-Dokument zusätzlich auf der mitgelieferten CD, die ansonsten noch ein Farbprofil und den Bildschirmtreiber enthält. Durch die DDC-Kommunikation wird dieser aber eigentlich nicht benötigt. Eine Screen-Manager Software zur Steuerung von Monitorfunktionen per PC ist nicht vorhanden, lediglich eine Software mit Musterbildern liegt bei, mit Hilfe derer man "nach Augenmaß" eine Bildoptimierung vornehmen kann.

Des Weiteren liegt noch die recht große aber unauffällig gestaltete Fernbedienung bei, die ganz klar bestätigt, dass das Modell in der Multimedia-Welt zu Hause ist.

Optik und Mechanik

Auch NEC folgt dem Trend, Kunststoffflächen mit glänzender Klavierlack-Optik zu veredeln. Der 24WMGX³ hat auf der Vorderseite und am Standfuß eine Hochglanzoptik verpasst bekommen. Auf der Ober- und Rückseite kommen matte Materialen zum Einsatz. Die Glanzoptik ist sicherlich Geschmackssache, aber bei diesem Modell kommt sie sparsam genug daher und fällt gerade deshalb nicht übermäßig ins Auge.

Insgesamt stimmig wirkt die Front des Gerätes. Die Tasten passen gut in das Designkonzept und auch die Einlässe der Boxen samt Öffnungsschlitze wurden dezent gehalten. Die Rahmenbreite fällt mit 17 mm oben und an den Seiten, sowie mit 32 mm unten, in Relation zur Displaygröße, schmal aus und stört die Gesamtoptik nicht.

Der NEC 24WMGX³ von vorne und hinten.

Auf der Rückseite kommt eine matte, nicht aufgeraute, aber durch das Design edel wirkende Abdeckplatte zum Einsatz. Diese verdeckt die VESA200-Verschraubungen. Hier ist Vorsicht geboten. Es handelt sich zwar auch um einen VESA-Standard aber eben nicht um den normalerweise für Monitore üblichen. Bereits vorhandene VESA100-Halterungen sind mit diesem Monitor nicht kompatibel oder benötigen eine neu Adapterplatte.

Drehteller des NEC 24WMGX³ links und die Transportsicherung rechts.

Die zahlreichen Anschlüsse befinden sich seitlich (linkes Bild) und im hinteren unteren Teil des Displays. Gumminoppen sollen das Verkratzen des Standfußes verhindern (rechtes Bild).

Wo Licht ist, da ist meist auch Schatten: Die vorhandenen Hochglanzflächen ziehen Staub magisch an. Auch Fingerabdrücke sind gnadenlos sichtbar. Bei der notwendigen Reinigung sollte man große Vorsicht walten lassen. Ein feuchtes Mikrofasertuch ist Pflicht, sonst trüben schnell winzige Kratzer den glanzvollen Auftritt.

Der NEC 24WMGX³ kann um 90 Grad nach rechts und links gedreht werden.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!