Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ XL2410T Teil 8


Solche starken Abweichungen messen wir selten in der Werkseinstellung, fast alle Werte weichen sehr deutlich vom sRGB-Arbeitsfarbraum ab. Der voreingestellte Modus im Auslieferungszustand ist allerdings auch der "FPS" Modus, welcher das Ziel hat optimal für schnelle Egoshooter zu sein und nicht einen Farbraum möglichst genau abzudecken. Der Anwender muss für den "normalen" Betrieb daher fast zwangsläufig den Modus nach dem Spielen wechseln.

Vergleich des Bildmodus "sRGB" mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

sRGB-Modus Ziel Erreicht
D65 (6502) 6720
95.04 100.00 108.88 95.60 100.00 113.16
- 2,7642
- (0,08) 1,3019
- 212,6
- 0,21
- 1012
sRGB ~ 1,71 (avg.)

* CCT-Bezug


Im Bildmodus "sRGB" werden die Vorgaben des sRGB-Arbeitsfarbraums deutlich besser erfüllt, allerdings sind die Abweichungen immer noch zu hoch, um ohne eine Kalibrierung halbwegs farbecht arbeiten zu können. Besonders negativ sticht der schlechte Gammawert hervor, welcher in diesem Modus auch nicht im OSD angepasst werden kann.

 << < 8 9 10 11 12 13 14 15 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!