Test Monitor Lenovo L2440p

0
878
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre „Carry-In“ bzw. „Mail-In“
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 24
Pixelgröße [mm]: 0.276
Standardauflösung: 1.920 x 1.200 (16:10)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 518,4 x 324,0 / 610
Eingänge, Stecker: 1 x D-Sub (analog), 1 x DVI-D (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 50 – 75
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: – / 205
Farbmodi Preset/User: 4 /1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Ja
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: Netzkabel, DVI-D-Kabel (single-link), D-Sub-VGA-Kabel, USB-A auf USB-B Kabel, Handbuch, Treiber-CD
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 559,6 x 394,8 x 257,3 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 8,09
Prüfzeichen: TCO´03, UL, CSA/cUL, FCC B, IEC950 CB Report, NEMKO, JEITA, Green Mark, IC, UL-S, CE, TÜV, ISO13406-2, NOM, PSB, GOST, Energy Star 4.1, MIC, CCC, BSMI, PSB, C-TICK, VCCI Class B, SASO, WEEE, RoHS, EPEAT-Gold, KVALITET
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 50 (max.) / 1 (max.) / 0,5 (max.)

Einleitung

In alter Tradition führt Lenovo die Monitorserien weiter, die mit der Übernahme der PC-Sparte von IBM zu den eigenen Produkten hinzugekommen sind. Unverkennbar sind die noch IBM-typischen Designelemente und die strikte Orientierung auf den Büroeinsatz im professionellen Umfeld.

Schlicht und unaufdringlich präsentiert sich somit auch der neue 24 Zoll Sprössling, der auf den Namen L2440p Wide hört und für den Office-Einsatz sowie CAD/CAM Aufgaben bestens gerüstet sein soll. Im Rahmen der „Green-IT“ wurden die für die Herstellung verwendeten Giftstoffe sowie der Stromverbrauch des Gerätes selbst auf ein Mindestmaß reduziert.

Auch wenn es sich hierbei offensichtlich um kein trendiges Multimediaspaßgerät handelt, wird dieser Monitor unseren strengen Tests unterzogen und somit genauer beleuchtet, ob und wie er sich für den alltäglichen Einsatz fernab der tristen Bürowelt schlägt. Ausgestattet mit einem 5 ms schnellen TN-Panel und einem herstellerseitig spezifizierten Kontrast von 1.000:1 könnte es hier also durchaus die eine oder andere Überraschung geben.

Getestet wird im PC-Betrieb an einer Sparkle GeForce 8800GTS 512 (G92); die Videowiedergabe wird sowohl mit einem PC über DVI als auch mit einer PS3 und einem HDMI-auf-DVI Kabel realisiert. Für den analogen D-Sub Anschluss wird außerdem ein IBM T42p Notebook mit FireGL/T2 Grafikkarte genutzt. Zusätzlich wird ein Gretag Macbeth EyeOne Display2 Kolorimeter in Zusammenspiel mit der iColor Display 3.0.5 Software für die Messungen eingesetzt.

Lieferumfang

Gleich nachdem der recht handliche Karton geöffnet wurde, werden Lenovos Anstrengungen die Natur zu schonen deutlich. Anstatt voluminöses Styropor einzusetzen ist der Monitor durch ein wohlgeformtes Stück Kunststoff im Karton arretiert. Dabei ist durchaus hervorzuheben, dass auch an Aussparungen für die Tragegriffe gedacht wurde, so dass auch der Transport des verpackten Gerätes keine Probleme darstellt.

Lenovo L2440p Monitor Lieferumfang Verpackung
Geöffneter Karton von oben: Die tiefgezogene Kunststoffschale verdeckt den Monitor. Rechts und links sind die Ausbuchtungen der Tragegriffe zu erkennen, oben die Aussparung für den Standfuß und oben links ist das ab Werk installierte Monitorkabel sichtbar.

Die verwendeten Kunststoffschalen sind durch ihre Formgebung zwar fest aber auch flexibel genug, um nicht zu brechen. Der Abstand zwischen Monitor und Karton ist groß genug, so dass es wie bei klassischen Styroporverpackungen zu keinerlei Beschädigungen kommen sollte.

Oben auf der Kunststoffschale befinden sich zunächst ein großes Faltblatt, das den Anschluss des Gerätes bebildert, ein beigefarbenes Handbuch samt Treiber-CD und sämtliche Kabel, die zum Betrieb des Monitors benötigt werden. Positiv fällt hierbei auf, dass die beigelegten Kabel nicht die üblichen und recht knappen 1,80 m als Länge aufweisen, sondern angenehme 2,20 m. Somit ist auch der Anschluss bei größeren Schreibtischen flexibler möglich. Eine nette Dreingabe ist der kurze Spiralschlauch, der für eine optimierte Kabelführung genutzt werden kann. Ein zusätzlich ansteckbares Gehäuseteil der Kabelführung liegt ebenfalls bei, wird aber erst im nächsten Kapitel mit Bildern dokumentiert.

Lenovo L2440p Monitor Lieferumfang Handbuch Cd
Lenovo L2440p Monitor Lieferumfang Kabel
Links: Handbuch, CD, Transportsicherung. Rechts: Spiralschlauch, Strom-, USB-, DVI-D- und D-Sub-Kabel.

Den Lieferumfang nur als vollständig zu bezeichnen, da für jeden Anschluss das passende Kabel vorhanden ist, wäre etwas zu wenig, da durch die erhöhten Kabellängen und die Zugabe des Spiralschlauchs durchaus wertvolle kleine Zugaben gemacht werden, die dem Käufer durchaus ein wenig Geld sparen können.

Optik und Mechanik

Der Lenovo L2440p Wide ist optisch schlicht und unaufdringlich. Gerade dies kann durchaus als ein starker Vorteil gewertet werden, da gerade in der jüngeren Vergangenheit vermehrt Hersteller durch teilweise zweifelhafte Designs geradezu zwanghaft Aufmerksamkeit erregen wollten. Dabei sollte ein Monitorgehäuse nun wirklich nicht von dem essentiellen Ablenken, also dem dargestellten Bild. Außerdem kann auch ein unauffälliger Monitor weniger störend im Raum wirken, als ein auffälliges Designerstück.

Gerade letzteres beherrscht der L2440p perfekt. Auf den ersten Blick schlicht und unauffällig, sieht man über ihn geradezu hinweg. Erst auf den Zweiten Blick bemerkt man dann die feinen Details, die das Design einzigartig machen.

Lenovo L2440p Monitor Gehaeuse Landscape Oben
Lenovo L2440p Monitor Gehaeuse Landscape Unten
In der Breitbildansicht befindet sich der Monitor maximal 13,7 cm über der Schreibtischoberfläche. In der tiefsten Einstellung sind es noch 2,5cm.

Die Höhenverstellung ist in einem Bereich von angenehmen 11,2 cm möglich. Der Monitor lässt sich zudem um 90° in den Portrait-Modus drehen, was die Höhenverstellung dann auf einem Bereich von 3,8 cm reduziert, da der Monitor sonst auf den Standfuß aufsetzt. Bei der Verstellung vom Landscape- in den Pivot-Modus muss der Monitor leicht nach hinten geneigt werden, da ansonsten eine Ecke mit dem Standfuß kollidiert.

Lenovo L2440p Monitor Gehaeuse Pivot Oben
Lenovo L2440p Monitor Gehaeuse Pivot Unten
Links: Portraitfunktion in höchster Stellung mit einem Abstand zum Schreibtisch von 4,6 cm. In der tiefsten Position beträgt der Abstand 0,8 cm, da der Rahmen bereits auf dem Standfuß aufliegt.

Neben der bereits gezeigten Höhenverstellung und Pivotfunktion kann man den Monitor außerdem um ca. 45 Grad schwenken.

Lenovo L2440p Monitor Gehaeuse Schwenk Links
Lenovo L2440p Monitor Gehaeuse Schwenk Rechts
Der Schwenkmechanismus deckt einen gleichmäßig großen Winkelbereich in beide Richtungen ab.

Natürlich ist auch dieses Gerät mit einem Gelenk ausgestattet, dass eine Neigung erlaubt. Allerdings beträgt diese nach vorne laut Hersteller 0 Grad, was demnach keine Neigungsmöglichkeit darstellt. Nach hinten ergeben sich dafür aber erfreuliche 30 Grad.

Lenovo L2440p Monitor Gehaeuse Neigung Vorne
Lenovo L2440p Monitor Gehaeuse Neigung Hinten
Die Neigung beträgt maximal 0 Grad nach vorn und 30 Grad nach hinten.

Aus ergonomischer Sicht ist die Verstellmöglichkeit des Gerätes sehr gut, auch wenn gerade im Hinblick der zu erwartenden Blickwinkelabhängigkeiten des TN-Panels auch eine leichte Neigbarkeit nach vorn nicht schlecht gewesen wäre. Auf einem Schreibtisch im Büro ist dies unerheblich, da bei dieser Verwendung ausschließlich eine Neigung nach hinten benötigt wird.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen